Wie finde ich den passenden NextGen-Fernseher zur NextGen-Konsole? Ein Aufklärungsversuch

Wie finde ich den passenden NextGen-Fernseher zur NextGen-Konsole? Ein Aufklärungsversuch

In weniger als einem Monat erscheinen die neuen Konsolen von Microsoft und Sony. Viele Spieler haben sich eine der Konsolen vorbestellt, und wer zu Hause noch keinen passenden 4K-Fernseher stehen hat, plant möglicherweise eine entsprechende Anschaffung. Nach dem Release der Konsolen Anfang/Mitte November stehen auch schon Black Friday und Cyber Monday sowie das Weihnachtsgeld bevor. Eine gute Gelegenheit also, um in einen schönen neuen Gaming TV zu investieren.

Aber 4K ist nicht gleich 4K, zumindest wenn es darum geht, das Optimum aus eurer neuen Konsole herauszuholen.

Ich selbst habe mir zu Weihnachten 2018 einen Samsung QLED der Q60 Reihe gegönnt, der perfekt geeignet ist, um die Inhalte der Xbox One X dazustellen. Doch in Bezug auf die Xbox Series X sind die Funktionen meines TV schon an ihren Grenzen. Zwar kann mein Fernseher VRR (Variable Refresh Rate aka Freesync), dafür kann er aber nur maximal 100Hz statt der 120Hz, welche die Xbox Series X in 4K maximal bereitstellt.

Jetzt haben wir schon mal die Sache mit der Bildwiederholfrequenz angesprochen.

Damit ihr die vollen 4K bei 120Hz ausnutzen könnt, benötigt ihr außerdem einen HDMI 2.1 Anschluss am TV. Die meisten Geräte der Hersteller ab 2019 haben diesen verbaut, das sollte aber für euch ein Hauptaugenmerk beim Kauf sein.

Der nächste knifflige Punkt ist HDR (High Dynamic Range.) Seit der Xbox One S im Jahr 2016 wissen wir, wieviel schöner Spiele mit HDR sein können, da es die Grafik in Sachen Leuchtkraft und Kontrast verstärkt. Falls ihr noch nicht wisst, welchen Unterschied HDR macht, sei die App „Insects“ empfohlen, die auf der Xbox One verfügbar ist und mit der ihr seamless HDR aktivieren und deaktivieren könnt, um die Unterschiede erfassen zu können:

Insects: Eine Xbox One X Enhanced Erfahrung
Insects: Eine Xbox One X Enhanced Erfahrung
Entwickler: ‪Xbox ATG‬
Preis: Kostenlos

Das Problem ist: HDR ist ein lizenzfreies Open Source Projekt, dass nur grobe beziehungsweise recht missverständliche Spezifikationen aufweist.

In der Werbung lest ihr mittlerweile bei jedem 4K Fernseher HDR. Sollte ein Gerät euer Interesse wecken, geht am besten beim Hersteller auf die Support-Seite und seht euch die genauen Spezifikationen an.

Standard HDR, welches auch die meisten HDR Monitore ausgeben, wenn nicht anders angegeben hat 8 Bit Farbtiefe.

Premium HDR oder besseres HDR, hat die Bezeichnung HDR10 und wie man sich schon denken kann, 10 Bit Farbtiefe. Dieses entspricht auch der Farbtiefe von HLG, einem Konkurrenzformat. Samsung selbst bietet dieses Premium HDR als HDR10+ an.

Seht Ihr irgendwo Monitore oder Fernseher mit Bezeichnungen wie HDR400, HDR600 oder HDR1000, hat das nur bedingt mit HDR zu tun, da diese Zahl die Leuchtkraft, die sogenannte Nits Anzahl, angibt. Hier gilt: Je mehr desto besser bzw. heller.

Jetzt kommen wir zum magischen „Dolby Vision“. Ebenfalls ein HDR Format, aber entwickelt von Dolby und daher im Gegensatz zu HDR und HLG mit Lizenzgebühren verbunden. Man findet es daher meist nur in High End Premiumgeräten.

Doch was ist Dolby Vision, welches die Xbox Series X und S exklusiv unterstützen?

Dolby Vision, wie gesagt auch ein HDR Format, hat im Vergleich zu HDR10 und HLG eine 12 Bit Farbtiefe. Das hört sich auf den ersten Blick nicht nach einem riesigen Unterschied an, ist es aber im Detail. HDR und HLG haben eine Farbtiefe von 1024 Farben. Dolby Vision aber 4096. Also ein großer Sprung in Sachen Bildwiedergabe.

Eine gute Übersicht über die unterschiedlichen Farbräume findet ihr hier.

Kommen wir als Nächstes zu einem Thema, bei dem wieder HDMI-Anschlüsse eine Rolle spielen: Dolby Atmos.

Wir ihr wisst, wird bei den Series S|X Modellen auf den optischen Ausgang verzichtet. Das hat Auswirkungen für Nutzer von Headsets mit Basis-Stationen, aber auch für Nutzer von Soundbars. Sofern Ihr keinen extra Verstärker nutzt, sondern per HDMI direkt an den Fernseher anschließen wollt, benötigt euer TV HDMI 2.1 oder aber HDMI 2.0a mit der Unterstützung HDMI eARC oder HDMI CEC.

Hier gibt es die gute Nachricht, dass viele TVs von 2018 oder 2019 zwar kein HDMI 2.1 beherrschen, aber mittlerweile per Firmware Update eARC Unterstützung erhalten haben.

Konfus?

Kann ich gut verstehen, so ging es mir vor meinem TV-Kauf, den ich aufgrund der vielen unterschiedlichen Angaben und Werte immer wieder hinauszögerte, ebenfalls.

Die entscheidende Frage ist wie immer: Was möchte ich und wieviel bin ich bereit auszugeben?

Dabei ist Vieles, ähnlich wie bei Konsolen, auch eine Glaubensfrage.

Samsung ist zum Beispiel seit zig Jahren Display Partner für die Xbox und Ausrüster bei allen Events, sei es E3 oder Gamescom. Nach der Einführung der Xbox One X im Jahr 2017 war deshalb mein Samsung Q60 die logische Wahl. Der große Wermutstropfen: Die Samsung QLEDs können kein Dolby Vision.

Ihr bekommt HDR10+ und QuantumHDR, das wesentlich besser ist als HDR10, mit Dolby Vision kann es aber nicht ganz mithalten. Sollte das euch nicht abhalten, so gibt es Samsung Q70 Modelle aus diesem Jahr schon für unter 1000 €, die euch die 4K mit 120Hz bieten. Die Modelle der Reihen Q80 und Q90 bieten euch eine höhere Pixeldichte, daher knackigeres Bild und noch bessere HDR Leuchtwerte.

Samsung TV Modellpalette
Die Samsung QLEDs der 60er und 70er Reihe lassen sich leicht optisch mit den nicht QLEDS verwechseln. Die QLEDs haben gebürstetes Aluminium Finish, die Mittelklasse ein matt-schwarzes Finish.

Eine Übersicht aller aktuellen Samsung QLED Geräte findet ihr auf der Samsung-Homepage.

Wollt ihr einen Fernseher, der Dolby Vision unterstützt, könnt Ihr einen Blick auf die aktuellen Modelle von LG werfen.
LGs sind die eierlegenden Wollmilchsäue bei der Unterstützung von Formaten, doch sind deren Einstiegsmodelle, die LG OLED CX Reihe, wesentlich hochpreisiger. Sie starten bei 1.500€ und höher.

LG OLED Modellpalette
Die LG OLED der CX Reihe haben einen breiten Standfuß, während Mittelklassemodelle zwei einzelne Standfüße haben.

Auch hier sei euch für weitere Informationen ein Blick auf die LG Homepage ans Herz gelegt.

Neben Samsung und LG bietet sich noch Sony an, die eine ähnliche Ausstattung bieten wie LG, aber preislich mit ihrer 2020er Reihe XH90 genau zwischen die beiden Konkurrenten fallen. Einziger Wermutstropfen hier ist, dass die XH90 mit HDMI 2.1 theoretisch 4K/120Hz können SOLLTEN, dieses aber erst nach Start der PS5 per Firmware Update nachgerüstet wird.Sony XH90
Der Sony XH90 – Infos beim Hersteller.

Viele andere TV-Hersteller verwenden heutzutage LG Panels. Hier ist mein Tipp, genau hinzuschauen, ob der Preis über oder unter 1.000€ liegt. Das ist ein Indiz dafür, ob ein OLED- oder LCD-Display verwendet wird. Aus den Datenblättern sollte das immer eindeutig hervorgehen.

Die Wahl eines passenden Fernsehers oder Monitors für die Xbox Series S fällt deutlich einfacher. Die Series S unterstützt 4K Upscaling, was für die meisten Standard 4K TVs ausreicht. Will man die Series S vielleicht als Zweitgerät für das Schlafzimmer oder Kinderzimmer mit kleinerem Display oder zum Streamen über PC, empfiehlt sich ein Monitor mit 1080p und 144Hz.

Zertifizierte HDR Monitore findet ihr hier.

Ich hoffe, mein kleiner Überblick hilft euch ein wenig dabei, euch im Dschungel der Fernseher zurechtzufinden.

Welches Gerät habt ihr zurzeit – und plant ihr eine Neuanschaffung?

Über den Autor
Daniel Heithorn
  • Daniel Heithorn auf Facebook
  • Daniel Heithorn auf Twitter
Microsoft-Padawan seit MS-DOS 5.0 und Windows 3.1 | Überzeugter Surface, Office 365 und Xbox One X User | Xbox FanFest süchtig | RIP Windows Phone & Microsoft Band 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Ich habe mir einen Oled von LG gegönnt. Technisch das Vorjahresmodell, aber mit hdmi 2.1 und allem drum und dran. CX-Linie war mir persönlich zu teuer, aber man kann durchaus bei den Vorjahresmodellen zuschlagen (B9 oder C9).
    Ich empfehle einen Samsung Q950T. Meiner Meinung nach der derzeit weltbeste Consumer TV. Aber auch dementsprechend bepreist...
    Ich hab gestern einen TCL bestellt 55 EC78 Series
    der ist halt einfach "sau billig", aber der Verkäufer hat mir schon mal gesagt, dass ich da eigentlich nur FullHD schauen soll. Da er nur 50 Herz hat ist er nur TV-Tauglich, aber mit der Xbox one (Original) ist das auch noch ok.
    Gibts da ne Meinung dazu? Ist zocken (trotz Gamemode) in 4k auf dem TV wirklich quatsch?
    Ich hab da eh immer ne vorsichtige Meinung zu der Meinung von MM-Mitarbeitern... er schien sich allerdings recht sicher zu sein.
    Vor dem Hintergrund einer so kostspieligen Entscheidung sollten die Interessierten auch einmal ein anderes Forum in Betracht ziehen. Da ich nicht weiß, ob man hier Links auf andere Foren posten darf, sucht nach hifi und forum und Deutschland (oder baut darauf eine URL). Da lest ihr nocheinmal, gerade zu den im Artikel genannten HDR Formaten, bei den von euch bevorzugten Anzeigegeräten nach. Das kann einige € und Nerven schonen.
    Hallo Zacho, da geb ich dir Recht. Bei so einer Kaufentscheidung sollte man immer mehrere Quellen beziehen. Mein Artikel sollte eher für eine Übersicht bieten worauf man achten sollte, den Rest sollte man an auf den tatsächlichen Hifi Fach seiten checken.
    Hallo @Rmichl,
    der TCL sieht nicht schlecht aus, aber in den Details liegt der Teufel:
    HDMI 3 x 2.0b
    HDMI max. Auflösung 2160p/60Hz 12bit
    Die meisten aktuellen Panels können selbst ohne HDMi 2.1 die 100hz, aber das ein älteres HDMI und nur 60Hz unterstützt werden ist in meinen Augen nicht empfehlenswert.
    Es wird in Zukunft mehr Spiele geben, die sich auf 120Hz fokussieren und den Unterschied merkt man
    Ich nutze den Panasonic TX-58GXW804 von letztem Jahr. Ist unheimlich günstig und bietet eigentlich alles was man sich wünscht. 4K UHD, HDR10+, Dolby Vision, Dolby Atmos, HDMI 2.1 ARC...
    Einzige zwei Probleme, wenn man nicht direkt davor sitzt, sondern von der Seite auf den TV schaut, wird das Bild schnell milchig oder bekommt einen grün stich. Aber für diesen Preis ist das verkraftbar.
    Auch habe ich in letzter Zeit das Problem, dass der TV in Verbindung mit der Xbox One X immer wieder schwarz wird und neu verbindet. Dies allerdings nur, wenn die Xbox am Onkyo TX-NR676E Receiver angeschlossen ist.
    Ich vermute, dass er immer von 50Hz auf 60Hz und wieder zurück wechselt. Bin mir aber nicht sicher.
    Könnte die Xbox auch direkt am Panasonic anschliessen und den TV mittels ARC am Onkyo Receiver. Dann gibts die oben beschriebenen Probleme nicht mehr. Dann ist Bild und Ton aber nicht synchron. Darüber gibts unzählige Diskussionen im Web.
    Die perfekte Lösung habe ich also noch nicht gefunden.
    Ich hab einen UE55NU7105 von Samsung, wie gut würdest du den denn einschätzen? HDR10+ hat er anscheinend ?
    @Kev schonmal die HDMI Kabel ausgetauscht? ab und zu kann sich ein Handshake Problem die Ursache sein
    @callamara meine Eltern haben auch den UE. Ein sehr gutes Mittelklasse Gerät?
    Hm ich hätte ihn jetzt als Einsteigergerät gesagt, ist das billigste 4K Gerät gewesen was es 2018 gab :D
    @DanielHeithorn, selbstverständlich habe ich diese schon ausgetauscht. War das erste das ich gemacht habe. Von Xbox zu Receiver, wie auch von Receiver zu TV. Leider ohne Besserung.
    Ich muss noch sagen, dass ich noch eine AppleTV 4K Box genau gleich angeschlossen habe (also Box an Receiver und Receiver auf TV), diese läuft (natürlich) ohne Probleme.
    Ich möchte mir passend zur Series X einen neuen Beamer kaufen, eventuell den Optoma UHD42 mit 240hz bei FullHD bzw. 60Hz bei 4k. Ob er aber alle Voraussetzungen erfüllt, kann mir derzeit auch keiner 100%ig sagen.
    DanielHeithorn, leider nein. Verstärker hat 2 HDMI Arc und TV einer. Der Main Arc am Receiver ist mit dem Arc des TV verbunden. Xbox und AppleTV sind auf den ,,normalen" HDMI Ports des receivers. Haber aber die Xbox zum Test auch schon dort angeschlossen wo AppleTV dran ist, mit dem selben Ergebnis dass das Bild immer wieder schwarz wird.
    Habe gestern die Xbox zurückgesetzt und jetzt versuche ich dann TV und Receiver zurückzusetzen. Vielleicht hilfts ja.
    Hallo Daniel, schöner, informativer Artikel!
    Ich finde diese OLED TVs ja immer beeindruckend (diese Farben!), habe allerdings auch mal irgendwo gelesen, dass die Farben nach einiger Zeit nachlassen/verblassen. Hat da evtl. jemand Erfahrungen?
    Zwischenzeitlich hat Phil Spencer bestätigt, dass man die Spiele aus der ZeniMax Übernahme künftig wohl nicht mehr auf anderen Plattformen als Xbox und Windows anbieten wird, da man nicht darauf angewiesen sei und man in der Kombination aus Windows + Xbox + Cloudgaming eine riesige Spielerbasis habe.
    https://www.xboxdynasty.de/news/xbox-game-studios/bethesda-spiele-muessen-nicht-auf-anderen-plattformen-erscheinen/
    Verständlich. Windows alleine stellt bereits die größte Gamingplattform für AAA Games dar.
    Ja, bei OLEDs werden sie Farben wohl mit der Zeit blasser, aber a) wird man das wahrscheinlich gar nicht wahrnehmen und b) soll die farbkraft nach einer Zeit um 50% nachgelassen, bei denen man schon lange einen neuen TV hat... Also quasi alles Theorie. (zumindest habe ich es immer so gelesen).
    Kannte bisher nur plasma und für mich kam als Nachfolger auch nur oled in Frage. :-)
    Ich habe auch den Samsung Q60 und bin jetzt noch glücklicher darüber, mich dafür entschieden zu haben und das der super für die Series X ist, welche hoffentlich unter meinem Weihnachtsbaum steht wenn ich noch eine bekomme?
    Hat Microsoft auch Ubisoft gekauft oO
    https://www.xboxdynasty.de/news/xbox-game-studios/geruecht-microsoft-hat-ubisoft-gekauft/
    Ich möchte auch die neue XBOX wie gewohnt neben meinem PC hinstellen und parallel an einen Monitor anschließen. Eine neue Soundbar (Sony HT-8500) habe ich mir wegen des Wegfalls des optischen Ausgangs schon besorgt. Nun suche einen passenden Monitor, der für PC (Office, Multimedia) und XBOX Series X geeignet ist. Größer als die vorhandenen 27" sollte er schon sein (vielleicht 34"+). Ein curved Display muss es jedoch nicht unbedingt sein.
    ab 23.10 gibt es mws aktion bei mm. Da schau ich mir das Thema nochmal an.
    Offtopic zu der Ms Übernahme von Spieleschmieden: da Sony vehement die Exklusivtitel verteidigt (auch die alten wie The Last of us) have ich da kein Mitleid. Die Sony Community meinte immer schon, dass sie die besten Exklusivtitel haben. MMn dürfte das nicht sein, da sie Spielequalität (Story, spielmechanik) nix mit der Plattformtechnik zu tun haben. So sehen die mal was sie von ihrem Protektionismus haben.... Schade
    LED und QLED sind Marketingbegriffe, die etwas suggerieren, das nicht vorhanden ist.
    Welcher TV kann denn 100Hz aber keine 120Hz??
    Seit vielen Jahren sind die TVs hier zum Glück zu 50 und 60Hz kompatibel bzw. Vielfachen davon.
    Wichtig ist auch die Unterscheidung zwischen Signaleingang und irgendwelchen intern hochgerechneten Hz Werten.
    die Samsung Q60 können 120Hz bei 1080p, bei 4K sind es 60Hz und via VRR 100Hz max. die höheren Klassen haben 4K 120 Hz panels
    100Hz nur via VRR - das ist dann schon logischer. Hätte mich sehr gewundert wenn TV Hersteller einen Modus einbauen, der nur mit den europ. 50Hz zusammenspielt.
    Lieber Daniel, du hast einige Features vergessen. Vrr, all,..zb. Nicht jeder HDMI 2.1 Anschluss erfüllt alle Gegebenheiten. Zb Sony hier suchst du lange und vor allem als ps5 Hersteller bieten sie aktuell nichts passendes an. Momentan cx9 c9 bieten auf einen Anschluss die meisten Möglichkeiten
Nach oben