Am Puls von Microsoft

Windows 10 April Update auf Build 17134.81 aktualisiert

Windows 10 April Update auf Build 17134.81 aktualisiert

Für das Windows 10 April Update (Version 1803) ist ein weiteres kumulatives Update verfügbar, das zweite seit dem offiziellen Release vor knapp drei Wochen. Das Update mit der Nummer KB4100403 aktualisiert die Betriebssystem-Build auf 17134.81 und bringt, wie ihr euch sicher schon denken könnt, ausschließlich Bugfixes.

Das Changelog listet Fehlerbehebungen für Microsoft Edge sowie den Internet Explorer, außerdem wurden Probleme mit der Aktivierung von Windows Hello auf Laptops mit dedizierter Grafikkarte behoben. Bei Geräten mit NVMe-Speicher wurden Fehler behoben, die zu einem Leistungsverlust führten.

Leider noch nicht behoben sind die Probleme im Zusammenhang mit verschiedenen SSDs von Intel und Toshiba, weshalb diese Geräte weiterhin vom automatischen Rollout ausgenommen bleiben und ausdrücklich davon abgeraten wird, das April Update manuell zu installieren.

Update: Die Infos zu dem Patch wurden aktualisiert und nun kann man dort lesen, dass die Probleme mit den SSDs von Toshiba und Intel mit diesem Update beseitigt werden. Es wird dennoch empfohlen, darauf zu warten, bis die Version 1803 via Windows Update angeboten wird. Erfahrene User können ab dem 25. Mai manuell updaten, dann ist dieser Patch entsprechend eingearbeitet.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige