Am Puls von Microsoft

Windows 10: Das Herbst-Update dreht eine weitere Testrunde

Windows 10: Das Herbst-Update dreht eine weitere Testrunde

Microsoft schickt das Herbst-Update für Windows 10 auf eine weitere Testrunde. Auf die offizielle Veröffentlichung der Version 21H2 wird quasi täglich gewartet, nun gibt es aber zunächst noch ein Insider-Update.

Wer unter Windows 10 im Release Preview Channel unterwegs ist, erhält dort das Update KB5006738, es hebt die OS-Build auf 19044.1319 – oder 194043.1319, wenn man noch Windows 10 21H1 nutzt, die Updates für diese Versionen sind bekanntermaßen identisch.

Laut Changelog sind ca. 20 Bugfixes enthalten, und sogar eine Neuerung wird aufgeführt: Es wurde eine Funktion hinzugefügt, die „bestimmte browserübergreifende Datenübertragungen erleichtert‎“. Ja, so habe ich auch geguckt. Mal sehen, ob das noch irgendwo genauer erklärt wird.

Mal sehen, ob die Freigabe der Version 21H2 vielleicht in der kommenden Woche erfolgt. Besonders spannend ist das Update nicht, die beiden einzigen Neuerungen sind die Unterstützung des WiFi-Standards WPA3 H2E sowie der GPU-Support für das Windows Subsystem for Linux. Letzteres dürfte für Entwickler allerdings durchaus interessant sein.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige