Am Puls von Microsoft

Windows 10 erhält keine Feature-Updates mehr: Version 22H2 ist die letzte

Windows 10 erhält keine Feature-Updates mehr: Version 22H2 ist die letzte

Microsoft wird keine neuen “Feature-Updates” mehr für Windows 10 veröffentlichen. Die aktuelle Version 22H2 markiert das Ende. An den Supportfristen ändert sich dadurch allerdings nichts.

Dieser Schritt war lange überfällig. Schon seit Jahren war die größte Änderung mit jedem Feature-Update für Windows 10 die Versionsnummer, am technischen Unterbau wurde bereits lange nichts mehr geändert. Die Versionen wurden im Grunde nur noch hochgezählt, um die Geschichte von “Windows as a Service” weiterzuerzählen.

Mit diesen Schein-Updates ist es nun vorbei, eine Version 23H2 von Windows 10 wird es nicht mehr geben. Am Auslaufdatum ändert sich allerdings nichts: Die Version 22H2 wird bis zum 14. Oktober 2025 mit Wartungs- und Sicherheitsupdates versorgt werden, gab Microsoft heute bekannt.

Wer aktuell noch mit einer älteren Windows 10 Version als 22H2 unterwegs ist, muss also auf jeden Fall auf diese Version “upgraden”, um bis zum Auslaufdatum auf der sicheren Seite zu sein. Dass Microsoft in diesem Zusammenhang einmal mehr für einen Umstieg auf Windows 11 wirbt, ist selbstredend.

Im zweiten Halbjahr 2024 soll dann wie geplant auch eine LTSC-Version von Windows 11 Enterprise und Windows 11 IoT Enterprise erscheinen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige