Am Puls von Microsoft

Windows 10: Insider Build 16257 für RS3 und RS4 mit Augen-Steuerung

Windows 10: Insider Build 16257 für RS3 und RS4 mit Augen-Steuerung

Erst gestern berichteten wir in diesem Artikel über die neue Augen-Steuerung für Windows, welche in “einer” der nächsten Builds Einzug halten soll, und schon ist sie da, zumindest für Windows Insider, die mit Redstone 3 und 4 unterwegs sind. Die neue Build 16257 im Fast Ring enthält neben der Augen-Steuerung auch das Fluent Design für den Microsoft Edge-Browser. Des Weiteren bringt das Update die erste Aktualisierung, nach gut 20 Jahren, für die Konsole mit, sowie einen Wust an Fehlerbehebungen . Zudem verteilte man gestern am späten Abend auch die Build 15237 für die Windows 10 Mobile Insider im Fast-Ring. Sie enthält nur leichte Korrekturen und Fehlerbehebungen wie z.B. für das SD-Karten Problem des HP Elite X3, NFC-Treiber, Kamera (dunkles Bild) und für den Continuum-Modus. Und zu guter Letzt wurde die Build 16251 für die Windows Insider Slow-Ring freigegeben.

 

Augen-Steuerung (Eye-Control) funktioniert nur mit Tobii 4c

Wie bereits gestern erwähnt, funktioniert die Augen-Steuerung nur mit dem Tobii 4C, daher werden diese Funktion nur die Wenigsten testen können. Die neue Funktion findet man als Eye-Control in den “Einstellungen für erleichterte Bedienung”. Interessant ist, dass Microsoft sich beim Interface für Eye-Control an der Xbox-Game-Bar orientiert hat. Warum auch nicht, so bietet es ein gewohntes Bild.

 

Verbesserungen in Microsoft Edge-Browser

  • Der Microsoft Edge-Browser besitzt nun das Fluent-Design in der Symbolleiste.
  • Neue Animationen für Tabs und andere Elemente wurden hinzugefügt.
  • Teile von URL-Adressen lassen sich nun richtig bearbeiten, es muss dazu nur der Teil angeklickt werden, den man tatsächlich benötigt.
  • Fehler, welcher die URL zum Bild- anstatt das Bild selbst beim Kopieren einfügt, ist nun behoben.
  • Fehler beim Schließen von Tabs wurde behoben.

Konsolen (CMD) Verbesserung

Wie bereits oben angesprochen, erhielt die Windows-Konsole (CMD) nun ihre erste Aktualisierung in rund 20 Jahren: Sie unterstützt nun 24-bit RGB Farbtiefe.

 

Bekannte Fehler in Windows 10 Build 16257

  • Start, Action Center und Benachrichtigungen könnten gelegentlich einen 100% transparenten Hintergrund haben. Um den Fehler zu korrigieren, müssen Nutzer den Prozess ShellExperienceHost.exe über den Task-Manager beenden.
  • Die empfohlenen Apps werden trotz Deaktivierung weiter im Startbildschirm angezeigt.
  • Fehler 80070057 könnte beim Installieren oder Aktualisieren von Apps im Windows Store auftreten. Es wird empfohlen, die ältere Version vorher zu deinstallieren, um den Fehler zu umgehen.

Den vollständigen Changelog der Windows 10 Insider Build 16257 könnt ihr hier im Original einsehen.

Über den Autor

Dirk Ruhl

Dirk Ruhl

Microsofts Fliesenwelt ist mein Zuhause, egal ob Windows 10 auf Desktop, Tablet, Phone oder Xbox One...es muss kacheln. Der schönste Urlaubsort für mich wären die Microsoft Research Labs. Ich danke meiner Familie und meinem Arbeitgeber, ohne deren Unterstützung könnte ich mein Hobby nicht leben!

Anzeige