Am Puls von Microsoft

Windows 10 Insider Build 17127 bringt Cortana-Notebook für deutsche Nutzer

Windows 10 Insider Build 17127 bringt Cortana-Notebook für deutsche Nutzer

Auf der Zielgeraden des Redstone 4-Updates fügt Microsoft immer noch Neuerungen hinzu. Die Build 17127, die heute in den Fast Ring geschickt wurde, bringt Neuerungen bei Cortana, und die sind ausnahmsweise sogar für deutsche Nutzer interessant. Das neue Cortana-Notebook steht ab dieser Build in allen Märkten zur Verfügung, in denen es Cortana gibt – also auch in Deutschland.

Außerdem erhält die Cortana-Profilseite ein neues, frisches Layout – und auch das ist sofort in allen Cortana-Märkten verfügbar. Ob da nun wirklich Bewegung rein kommt? Es sieht ganz so aus und wäre natürlich höchst erfreulich. Aktuell kann man auf der neuen Profilseite seine Lieblingsorte hinterlegen, dieser Bereich soll in Kürze um Interessen, Familien-Aktivitäten und Konten ergänzt werden. Das passiert serverseitig, ist also nicht an ein Windows-Update gebunden.

Die überarbeitete Cortana-Profilseite

Last but not least können Skills jetzt über das Notebook erlernt und genutzt werden. Auch das ist – ihr ahnt es bereits – in allen Cortana-Märkten verfügbar. Allerdings ist die Anzahl der verfügbaren Skills für Cortana leider noch äußerst überschaubar. Aber wie dem auch sei, es scheint sich was zu tun, und das nehmen wir mit Freuden zur Kenntnis. Sagte ich bereits? Egal, darüber kann man sich auch mehrmals freuen.

Ansonsten enthält die Build 17127 wieder so einige Bugfixes, auch die Probleme in Mixed Reality sind weitgehend gelöst. Andere „bekannte Probleme“ gibt es in dieser Build nicht.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige