Windows 10 Insider Build 18312 mit Speicher-Reserve und optimiertem Reset

Windows 10 Insider Build 18312 mit Speicher-Reserve und optimiertem Reset

Mit der Build 18312 steht die zweite Testversion von Windows 10 im neuen Jahr zum Download bereit, wie üblich im Fast Ring des Insider Programms. Mit dieser Build wird die neue Speicherplatz-Reserve offiziell eingeführt, über die ich an dieser Stelle bereits ausführlich berichtet habe.

Außerdem wurde der Prozess zum Zurücksetzen des PC vereinfacht. Es sind weniger Klicks nötig und die Einstellungen wurden auf einer Seite zusammengefasst. So soll es für den Nutzer komfortabler werden und er soll die Aktionen besser verstehen. Die folgende Animation gewährt einen ersten Einblick.

Windows 10 zurücksetzen wird einfacher

Das Windows Subsystem for Linux wird um neue Befehlszeilen-Parameter erweitert. Mit den Schaltern -import und -export können Distributionen aus tar-Dateien importiert bzw. in solche exportiert werden. Weitere Informationen dazu gibt es hier und hier.

Eine weitere Neuerung in der Build 18312 ist eine Anhebung des FLS Slot Limit (Fiber Local Storage). Davon sollen vor allen Dingen Anwendungen für Musiker profitieren, die zahlreiche Plugins als DLL-Dateien laden. Hier sind in der letzten Zeit wohl einige Anwendungen an die Grenze gestoßen, das soll in Zukunft nicht mehr passieren.

Alle Informationen zur aktuellen Insider Build gibt es wie immer auf dem Windows Blog, dort findet ihr auch die Liste der bekannten Probleme und behobenen Fehler.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Update ist bei mir (Surface Pro 4) gerade fehlgeschlagen.
    Auch beim 2. Mal: "Fehler beim Neustart zum Abschließen der Installation. Versuchen Sie es in Kürze noch einmal. Wenn der Fehler weiterhin auftritt, informieren Sie sich im Web, oder wenden Sie sich an den Support. Der folgende Fehlercode könnte hilfreich sein: (0x800706ba)." Hab ' den Fehler im Feedback-Hub berichtet.
    Hatte das gleiche Problem Probier's mal mit Schnellstart deaktivieren das hat bei mir auch geholfen.
    http://www.soft-management.net/wp/2017/03/der-schnellstart-von-windows-10/
    Mimikri
    Der folgende Fehlercode könnte hilfreich sein: (0x800706ba).

    Diesen Fehler hatte ich auch. Beim Click auf Ein/Aus > Neustarten hat die Installation und der Neustart anstandslos funktioniert.
    Die Version hat bei mir kein Wasserzeichen "Insider" mehr und auch keine Versionsnummer unten rechts auf dem Desktop.
    Und auch kein Ablaufdatum.
    Hier gibt es schon Tipps, wie man das ausschalten kann oder was in der Registry zu tun ist.
    : o)
    https://wccftech.com/disable-windows-10-reserved-storage/
    Typischer FUD-Clickbait. Die Infos zum Registry-Eintrag findet man auch in unserer Meldung dazu. Der Typ kann nicht mal wissen, welche Konsequenz das hat. Nach dem, was ich bisher dazu weiß, würde ich davon ausgehen, dass es im laufenden Betrieb keinerlei Auswirkungen hat, wenn man den Eintrag ändert.
Nach oben