Windows 10 Insider Build 21364 mit Verbesserungen für Task Manager, Microsoft Edge und Linux *Update*

Windows 10 Insider Build 21364 mit Verbesserungen für Task Manager, Microsoft Edge und Linux *Update*

Update vom 23.04.21: Der Blogpost zur Insider Build wurde nachträglich um den Hinweis ergänzt, dass die Funktion „Aero Shake“, die durch kurzes Schütteln der Maus alle Fenster außer dem aktiven minimiert, künftig über die Einstellungen geregelt werden kann (System/Multitasking). Standardmäßig ist Aero Shake in Zukunft abgeschaltet.

Nachfolgend der ursprüngliche Beitrag:

Sozusagen planmäßig hat Microsoft am Mittwochabend wieder eine Vorabversion von Windows 10 im Developer Kanal des Insider Programms veröffentlicht. Build 21364 enthält Verbesserungen für den Task Manager, außerdem wird erstmals die Unterstützung von Linux-Programmen mit grafischer Oberfläche unter Windows getestet, hierzu hat mein Kollege Kevin einen separaten Beitrag verfasst: WSLg: Microsoft bringt Unterstützung für Linux-Apps mit grafischer Oberfläche in die Insider Builds

Task Manager und Microsoft Edge Hand in Hand

Der Windows Task Manager identifiziert bislang alle Prozesse von Microsoft Edge mit dem Programm-Icon und der Bezeichnung „Microsoft Edge“. Sollte einer dieser Prozesse also beispielsweise eine exorbitant hohe Systemauslastung verursachen, dann kann man ihn zwar beenden, ohne den kompletten Browser in den Abgrund zu stoßen – aber so richtig weiß man nicht, was man da eigentlich tut.

In Zusammenarbeit mit dem Edge-Team hat man die Identifikation dieser Prozesse im Task Manager nun detailliert: Man kann anhand der Bezeichnung und dem Icon sehen, ob es sich um die Browserengine selbst, eine Erweiterung, einen GPU-Prozess, den Service Worker einer Progressive Web App usw. handelt. Außerdem lässt sich teilweise ablesen, welcher geöffneten Seite ein Prozess zugeordnet ist.

Das Edge-Team hat hierzu einen eigenen Blogpost verfasst, der im Detail auf die einzelnen Punkte eingeht.

Um die neue Funktion nutzen zu können, benötigt man außer der Insider Build 21364 auch noch mindestens Edge Version 91.0.852.0 (derzeit im Canary Kanal). Aber auch dann braucht man Glück, denn bislang wird die neue Version des Task Manager nur bei einem Teil der Insider aktiviert.

Windows Task Manager Edge Prozesse

Eco Mode bremst ressourcenhungrige Programme

Die zweite Neuerung im Task Manager (ebenfalls nur für einen Teil der Insider sichtbar) ist der „Eco Mode“, den man einem Prozess manuell zuweisen kann. Er tut, was der Name schon vermuten lässt: Dem ausgewählten Prozess werden weniger Ressourcen zugeteilt. So kann man Programme, die andere Programme behindern oder gar das System verlangsamen, wieder „einfangen“.

Der Eco Mode ist ein Status, den sich Programme auch selbst geben können. Einige Prozesse von Microsoft Edge und Google Chrome beispielsweise werden in diesem Modus ausgeführt, das ist Teil der gemeinsamen Bemühungen von Microsoft und Google, die Chrome Engine sparsamer im Umgang mit Ressourcen werden zu lassen.

Windows Task Manager Eco Mode

Ansonsten gibt es wie üblich eine lange Liste von Fehlerbehebungen und einige bekannte Probleme, die vollständige Auflistung ist wie üblich im Windows Blog zu finden.

Artikel im Forum diskutieren (8)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben