Windows 10 jetzt auf 1,3 Milliarden Geräten

Windows 10 jetzt auf 1,3 Milliarden Geräten

Zum Start von Windows 10 hatte Microsoft einen Traum: Es sollte das Universal-Betriebssystem werden und von der IoT-Zahnbürste bis zur Flughafen-Anzeigetafel überall anzutreffen sein. Binnen drei Jahren wollte man eine Milliarde Geräte erreichen.

Obwohl man alle diesbezüglichen Ambitionen nach und nach beiseite legte und Windows 10 nun das ist, was Windows immer war, nämlich ein PC-Betriebssystem und sonst nichts, konnte man diesen Meilenstein im März 2020 knacken.

Seitdem gab es keine Informationen mehr zur Verbreitung von Windows 10. Im Rahmen der Nachbesprechung der aktuellen Quartalszahlen verriet Microsofts Chief Financial Officer Amy Hood (via ZDnet) nun: Windows 10 läuft auf 1,3 Milliarden aktiven Geräten.

Das ist durchaus beachtlich, immerhin ein Zuwachs um rund ein Drittel. Damit hat Windows 10 im letzten Jahr ähnlich stark zugelegt wie im allerersten Jahr seiner Verfügbarkeit, als man kostenlos von älteren Versionen auf das neue Windows umsteigen konnte.

Ein große Rolle dürfte hierbei der bereits vielzitierte PC-Boom sein, der seit Beginn der Corona-Pandemie eingesetzt hat. Es wurden nicht nur sehr viele alte Geräte ersetzt, sondern auch neu angeschafft. Ich kenne in meinem persönlichen Umfeld einige Menschen, die bis vor einem Jahr keinen PC mehr besaßen und sich nun wieder ein Laptop angeschafft haben.

Artikel im Forum diskutieren (4)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben