Am Puls von Microsoft

Windows 10 Mai 2021 erreicht ein Viertel aller PCs, Windows 11 zeigt sich erstmals

Windows 10 Mai 2021 erreicht ein Viertel aller PCs, Windows 11 zeigt sich erstmals

Das Werbenetzwerk AdDuplex hatte zuletzt im April seine Statistik über die Verbreitung der einzelnen Versionen von Windows 10 veröffentlicht, seitdem war es still und man vermutete, diese Auswertungen seien eingestellt worden. Nun meldet sich AdDuplex aber mit der Juli-Statistik zurück.

Sie weist für die neueste Windows 10 Version 21H1, besser bekannt als Mai Update, einen Anteil von 26,6 Prozent aus. Das ist für den relativ kurzen Zeitraum seit Veröffentlichung ein ordentlicher Wert, allerdings muss man berücksichtigen, dass diese Aufteilung ein wenig „künstlich“ ist. Die 36,3 Prozent mit Version 20H2 und die 24,6 Prozent mit Version 2004 könnte Microsoft innerhalb kurzer Zeit auf 21H1 bringen, da es die exakt selbe Basisversion von Windows 10 ist.

Aber kein Problem, wir können ja selbst rechnen und stellen somit fest: 87,5 Prozent aller Windows 10 Nutzer sind mit der technisch aktuellen Version unterwegs, was ein hervorragender (wenn auch inoffizieller) Wert ist.

AdDuplex Statistik Juli 2021

Windows 11 zeigt sich in dieser Statistik auch erstmals – die Insider kommen auf einen Anteil von 0,9 Prozent. Wenn der Wert stimmt, dann entspräche das bei einer offiziellen Installationsbasis von 1,3 Milliarden Windows 10 Geräten mehr als 11 Millionen Menschen, die bereits Windows 11 testen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige