Windows 10: Microsoft verbessert Umgang mit Benachrichtigungen in Microsoft Edge

Windows 10: Microsoft verbessert Umgang mit Benachrichtigungen in Microsoft Edge

Die alte Version von Microsoft Edge hatte viele Nachteile und hat mit manchen Problemen wie dem Sync auch einen Großteil seiner Nutzer verärgert, aber eine Sache, die die Legacy-Version tatsächlich gut konnte, waren Benachrichtigungen. Im Gegensatz zu anderen Browsern konnte Edge schon damals mit Background Notifications umgehen, sodass Benachrichtigungen von Websites auch dann im Action Center erschienen, wenn der Browser selbst geschlossen war. Diese Funktion bringt Microsoft jetzt für den neuen Chromium-Browser zurück.

Für den Einsatz wird mindestens die Version 2004 von Windows 10 benötigt, anschließend stehen die Background Notifications ab Edge 85.x bereits für alle Progressive Web Apps wieder zur Verfügung. Mit dem kommenden Edge 87.x, der voraussichtlich am Donnerstag erscheinen wird, sollen dann auch alle anderen Seiten in den Genuss dieses Features kommen. Neben den Benachrichtigungen an sich bringt Microsoft mit der aktuellsten Version auch die Badges in der Taskleiste wieder zurück. Eingeführt wurde die Funktion bereits mit Edge 81.x im Frühjahr, wurde nun aber nochmal deutlich verbessert.

Quelle: Windows Blog

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben