Windows 10: Neuer Patch gegen USB-Probleme in Version 1709

Windows 10: Neuer Patch gegen USB-Probleme in Version 1709

Für Windows 10, Version 1709 (Fall Creators Update) steht ein neues kumulatives Update zur Verfügung. Der Patch hebt die Betriebssystem-Build auf 16299.251 und kümmert sich um USB-Probleme.

Das Changelog enthält nur diesen einen Eintrag:

  • Mit diesem Update wird ein Problem behoben, welches dazu führen kann, dass USB-Peripheriegeräte oder integrierte Komponenten wie Webcam, Tastatur oder Maus nicht mehr funktionieren.
    Ursache dafür ist, dass Windows Update die Installation neuerer Treiber im Rahmen eines kumulativen Updates fälschlicherweise überspringt, die alten Treiber aber dennoch entfernt.

In einem vorherigen kumulativen Update steckte also offenbar ein Fehler, der die alten Treiber deinstallierte, die neuen aber nicht installieren konnte – in der Folge war dann für die betroffenen Geräte eben gar kein Treiber mehr installiert. Kurios.

Gestern hatte sich auf Twitter jemand bei uns mit einem seltsamen USB-Problem gemeldet. Ich möchte fast wetten, dass dies auf den hier angesprochenen Fehler zurückzuführen ist. Allzu verbreitet scheint das Problem glücklicherweise nicht gewesen zu sein, denn wenn das letzte Update alle USB-Keyboards außer Betrieb gesetzt hätte, dann hätten wir davon sicher schon viel früher gehört.

 

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Einige Threads mit Problemen nicht mehr funktionierender Peripherie hatten wir schon. Dann grübelst du bis das Weiße aus den Ohren tropft und jetzt - siehe da - MS steht druchsend in der Ecke und sagt leise " Ich wars" . Eventuell, möglicherweise bei Vollmond oder Hochwasser könnte es sein ...
    Kommunikationsprofis eben!
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Treiber-Aktualisierungen über Windows Update noch trauen soll. Im Dezember hat mir Windows Update einen neuen Treiber für meine Intel HD Grafik eingespielt. In der Folge meinte ich, dass mitunter der Mauszeiger abgeschaltet wird - bis ich merkte, dass mir das System 4 zusätzliche Monitore andichtete alle rechts neben meinem tatsächlichen und einzigen Monitor als erweiterte Anzeige. Jetzt habe ich wieder die uralte Version des Herstellers installiert und alles ist OK. Ich 'freue' mich schon auf den nächsten 'Hub'.
    Vielleicht hat man ja davon nix gehört, weil die Betroffenen nicht mehr auf ihrer Tastatur schreiben konnten ;-) :D
    "Allzu verbreitet scheint das Problem glücklicherweise nicht gewesen zu sein, denn wenn das letzte Update alle USB-Keyboards außer Betrieb gesetzt hätte, dann hätten wir davon sicher schon viel früher gehört."
    Einerseits gut zu lesen, dass Microsoft gezielt reagieren kann, wenn Probleme auftauchen. Andererseits schade, dass sehr viel nervigere Probleme, die unzählige Male an MS gemeldet und hier besprochen wurden, nicht gelöst werden (Edge Tabs frieren ein, PDF Bug).
    Vielleicht hat man ja davon nix gehört, weil die Betroffenen nicht mehr auf ihrer Tastatur schreiben konnten ;-) :D

    Herrlich ;-)
    Ist doch wie früher wie bei meinem ersten PC mit Windows Me. So gut wie immer wenn ich drucken wollte kam die Meldung Kommunikationsfehler oder Verbindungsfehler.
    Alter Schwede x86-basierte Systeme = 377,2 MB
    für x64-basierte Systeme = 688,8 MB
    @Olaf23
    Ist doch logisch, dass die x64 Version weit grösser ist als die x86 Version! Die beinhaltet ja schliesslich zusätzlich auch die x86 Versionen der zu ersetzenden Dateien.
    Ah endlich!! Das Unangenehme war, dass meine Microsoft-Maus zeitaufwendig nicht mehr mit dem Microsoft-Surface harmonierte. Jetzt klappt es wieder reibungslos.
    Ist das wirklich ein Grund, bei einem Problem der Webcam das Update einzuspielen? ;)
    Ich habe die Webcam im Bios deaktiviert und zusätzlich überklebt mit einem schönen runden unauffälligen C't Kleber.
    Wer braucht den sowas?
    Gladi4
    Ist das wirklich ein Grund, bei einem Problem der Webcam das Update einzuspielen? ;)
    Ich habe die Webcam im Bios deaktiviert und zusätzlich überklebt mit einem schönen runden unauffälligen C't Kleber.
    Wer braucht den sowas?

    Du meinst ja sicher diese Sticker von Heise? Wohl kaum einer, der nicht auch so Anti-MS ist wie die c't. ;)
    Ja stimmt, da hast du recht.
    Sorry, es war mehr nur ein Spass von mir :D
    Ich habe mittlerweile auf mehreren Websites gelesen dass das Update KB4090913 unter Umständen mehr Probleme bereitet
    als behebt. Ich mach mal vorsorglich vorher ein Backup der Systemplatte.
    Bei borncity.com und Windows 10: Microsoft sorgt mit Update für Bugs
    wenn man die Links hier überhaupt nennen darf.
    Also besser mit dem einspielen des Updates warten oder Backup vorher machen.
    Du meinst ja sicher diese Sticker von Heise? Wohl kaum einer, der nicht auch so Anti-MS ist wie die c't.

    Ja genau, die meine ich. Da hatte es einige wirklich "lustige" Sticker drunter waa?
    Naja die C't hat eigentlich zu jedem Betriebssystem was drinn. Und sonst gibt es ja noch Sonderhefte für den Mac und Linux.
    Für mich gibt es nicht besseres. Aber das ist nur meine Meinung ;)
    Andere bevorzugen andere PC Zeitschriften.
    Hallo allerseits,
    wird dieser Patch per Windows Update verteilt oder muss man ihn manuell herunterladen? Windows Update hat ihn bei mir heute Abend nicht bereitgestellt. Habe keine Probleme mit USB; frage interessehalber.
    Viele Grüße,
    Joachim
    Hallo Joachim
    Ich hatte auch keine Probleme mit USB. Bei mir wurde heute das Update über Windows Update bereitgestellt (Windows 10 pro)
    Ich habe sicherheitshalber wie immer vor MS Updates vorher ein Backup gemacht.
    Es gab aber keine Probleme nach der Installation.
    fg
    Gladi4
    Joachim bei Borncity.com steht noch folgendes:
    Installationsvoraussetzung: Kompatibles AV-Programm
    Das Update wird zwar per Windows Update ausgerollt oder als Download im Microsoft Update Catalog zum Download bereitgestellt. Wie gewohnt, wird das Update aber nur installiert, wenn eine kompatible Antivirus-Lösung unter Windows 10 verfügbar ist.
    Für die Windows Mobile User: Wann kommt wohl das Update mit der Korrektur um wieder PDF über Edge lesen zu können?
    Hallo Gladi4,
    danke für die Infos. Ich warte einfach mal ab, ob es morgen per Windows Update bereitgestellt wird (bei mir auch Win10 pro). Was die Antiviren-Software angeht, so habe ich hier nur den Windows Defender laufen, der wird ja hoffentlich kompatibel sein.
    Danke nochmals &
    Viele Grüße,
    Joachim
    @Joachim65: Das ist ein ganz normales kumulatives Update, das nach meinen Erfahrungen unabhängig von den USB-Problemen an alle Rechner verteilt wird. Voraussetzung ist wie immer seit Januar eine kompatible AV-Software bzw. die Existenz des bekannten Registry-Wertes. Wenn Dein Rechner das reguläre Februar-Update schon über Windows Update erhalten hat, sollte es diesbezüglich keine Probleme geben.
    Das Update kann wie immer auch manuell installiert werden. Die Probleme, die andere festgestellt haben wollen, sind bei drei Rechnern von mir bisher nicht aufgetreten.
    ARPO
    Für die Windows Mobile User: Wann kommt wohl das Update mit der Korrektur um wieder PDF über Edge lesen zu können?
    Wir haben dafür mindestens zwei Threads im Forum. Da stehen alle Informationen zu dem Thema, genauso wie in den Kommentaren zur letzten Meldung über Windows 10 Mobile. Durch Vollspammen der Kommentare von anderen Meldungen kommt der Patch auch nicht schneller.
    Für mich war die Info bei Deskmodder, daß Installation von KB4090914 nur über die alte Systemsteuerung gefunden wird wieder mal ein Fall von "Microsoft, wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht?"
    Dank dir habe ich das Servicing Stack Update KB4090914 doch noch gefunden.
    Dauernd gedacht - wann wird das Teil endlich installiert - und im Updateverlauf geguckt.
    Danke Pixelschubse
    Naja, dieser Patch behebt leider nicht alles.
    Jetzt funktioniert wieder alles bis auf meinen Reinert Secoder. Dieser funktioniert nicht an einem USB 2 Port aber am USB 3 Port.
    Interessant....
    @cplanitzer,
    da mußt Du Dich mal an die Fa. Reiner wenden, möglicherweise gibt es auch einen neueren Treiber.
    Wenn das an USB3 funktioniert und an USB2 nicht, könnte es auch ein Problem der Stromversorgung sein - entweder der Secoder braucht etwas mehr als USB2 spezifiziert (500 mA) oder Dein Rechner liefert an den USB2 Buchsen nicht zuverlässig genügend Strom - bei USB Buchsen an der Vorderseite des Rechner tritt das manchmal auf. Mal einen anderen USB2 Port testen.
    Ich bin etwas verwundert, aber kb 4090913 hat eventuell etwas "repariert", was mich schon eine Weile gestört hat:
    Ich gucke TV über dvbt-2. Wenn an meinem Laptop die externe HDD per USB (2.0) angeschlossen war, fiel bei Betrieb des Laptops das Fernsehbild samt Ton aus.
    Ein Wechsel des Kabels für die HDD (vor dem Update) brachte keine Besserung. Auch ein Wechsel der Stromzufuhr (Steckerleiste, Steckdose) für den Laptop war erfolglos.
    Nach der Installation von kb 4090913 ist es bis jetzt NICHT zu einem Bild- und Tonausfall gekommen.
    Vorher musste ich die HDD immer auswerfen, seitdem ist dieser Schritt nicht mehr nötig.
    In meinem Augen seltsam, aber wahr.
    Diesen Update scheint es nicht fuer alle zu geben.
    Mein Intel PC hat ihn erhalten, mein AMD Laptop bekommt nichts.
    Es gab auch nirgens USB Probleme bei meinen Geraeten.
    syntoh
    Bei meinem Surface Book via Dock funktioniert Fink Maus/Tastatur + Ethernet nur sporadisch. Update hat nicht geholfen. Hab gelesen, Kaspersky soll Treiber-Installation verhindern. Stimmt es? Muss ich Kaspersky deinstallieren und Update manuell durchführen? Gruß
Nach oben