Am Puls von Microsoft

Windows 10: Notfall-Patch erneut freigegeben – Probleme gelöst?

Windows 10: Notfall-Patch erneut freigegeben - Probleme gelöst?

Happy End nach Update-Chaos? Microsoft hat den zweiten außerplanmäßigen Notfall-Patch für Windows 10 wieder freigegeben, nachdem der Rollout am Freitag wegen Problemen bei der Installation unterbrochen gestoppt wurde.

Am Donnerstagabend hatte Microsoft das Update KB5001649 veröffentlicht. Es ist die zweite Nachbesserung für das Sicherheitsupdate vom März und soll Probleme beim Ausdruck (leere Seiten, unvollständige Grafiken) beheben. Bei vielen Nutzern ließ sich das Update allerdings nicht installieren, sie erhielten stattdessen die Fehlermeldung 0x80070541. Als Reaktion darauf zog Microsoft die Notbremse und bot das Update nicht mehr via Windows Update an – allerdings ohne darüber in irgendeiner Weise zu informieren. Ich habe das am Samstag im Artikel Update-Chaos ohne Ende: Zweites Sonderupdate für Windows 10 zurückgezogen zusammengetragen und entsprechend kritisiert.

Seit Sonntagabend wird der Patch KB5001649 nun wieder via Windows Update angeboten. Laut Windows Update Katalog ist es immer noch die Version vom Donnerstag, den 18.3., daher ist es unklar, ob und wenn ja, was Microsoft geändert hat, um den Installationsfehler zu beheben. Auf zwei Geräten lief das Update bei mir sauber durch, was selbstverständlich nicht repräsentativ ist.

Hoffen wir, dass nun wirklich alle Probleme behoben wurden und wir an diese unrühmliche Geschichte mit den März-Updates endlich einen Haken machen können.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige