Windows 10: Touch-Optimierungen für 2in1-Geräte kommen per Patch für das Mai Update *Update*

Windows 10: Touch-Optimierungen für 2in1-Geräte kommen per Patch für das Mai Update *Update*

Im August 2019 hatte Microsoft damit begonnen, im Insider Programm diverse Optimierungen für die Touch-Bedienung zu testen, die sich speziell an Convertibles und 2in1-Geräten orientieren. Nach kurzer Testphase entfernte man die Änderungen wieder, brachte sie aber im März mit der Build 19592 wieder zurück. Allerdings waren und sind die Änderungen nicht für alle Insider verfügbar. Insgesamt fühlte es sich so an, als läge die Einführung noch in weiter Ferne, denn das ist ja der Entwicklungszweig für die Version 21H1, die im Frühjahr 2021 erscheinen wird.

Heute morgen rief ich mehr zufällig den Blogpost von Panos Panay von Anfang Mai auf, indem er unter anderem die Verschiebung des Surface Neo und die neue Ausrichtung von Windows 10X verkündet hatte. Er sprach dort auch über die allgemeine Weiterentwicklung von Windows 10, dabei ging es unter anderem um besagte Touch-Optimierungen. Ein Sternchen hinter diesem Satz verweist auf eine nachträglich eingefügte Fußnote, die besagt: „Coming in a future servicing update to the Windows 10 May 2020 Update in early summer“

Heißt also: Microsoft wird diese Änderungen im Rahmen eines kumulativen Updates für das Windows 10 Mai Update bereitstellen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Microsoft zwischen zwei Hauptversionen von Windows 10 funktionale Veränderungen vornimmt, im letzten Jahr war der überarbeitete Windows Ink Arbeitsbereich per Windows Update ausgeliefert worden. Ungewöhnlich ist das aber allemal, wenngleich ich damals schon sagte, dass ich in Zukunft häufiger mit solchen Änderungen rechne. Jetzt, wo Oberfläche und Plattform getrennt sind, könnte man auch ein Modell wie bei Office fahren und neue Funktionen einfach dann ausliefern, wenn sie fertig sind.

Folgende Touch-Optimierungen werden mit dem geplanten Update umgesetzt:

Windows 10 Touchoptimierungen

  • größere Abstände zwischen den Icons in der Taskleiste
  • Cortana und die Suche in der Taskleiste werden als Icon dargestellt, um mehr Platz zu schaffen
  • Der Dateiexplorer wechselt in ein touchfreundliches Layout mit größeren Abständen
  • Das Touch-Keyboard aktiviert sich in Eingabefeldern automatisch

Diese Anpassungen erfolgen, sobald der Nutzer an einem 2in1-Gerät wie dem Surface Pro die Tastatur entfernt, oder wenn ein 360-Grad-Convertible nach hinten umgeklappt wird. Über die PC-Einstellungen kann der Nutzer dieses Verhalten anpassen. Der Tablet Mode bleibt davon unbenommen, es handelt sich hierbei also um eine davon unabhängige Funktion.

Update: Nachdem mich einige Leser darauf aufmerksam machten, dass die Änderungen bei ihnen bereits aktiv sind, habe ich mich auf die Suche gemacht und herausgefunden: Die Neuerungen wurden tatsächlich bereits mit dem Update KB4557957 am 9. Juni eingeführt, im Changelog steht sogar „Optimiert das Touch-Erlebnis, wenn die Tastatur getrennt wird.“ Scheint in der Tat niemandem bislang aufgefallen zu sein – mir ebenfalls nicht, wie man sieht.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. sehr schön!
    finde den neuen Touchmode sehr gut, habe ihn schon länger im Fast rRing verwendet. Er fühlt sich natürlicher an an einem PC als der Tabletmode der ein klassisches Tablet nachahmt und trotzdem ist alles da was man an einem Tablet braucht: Touch-Tastatur, genügend Spacing für Touch-Eingabe, Window-Snapping, Taskleiste für Schnellzugriff auf Apps. Schön wäre noch, wenn sich die Taskleiste automatisch minimiert (wie in Win10X), das würde das ganze noch etwas cleaner aussehen lassen.
    Außerdem wechselt man so nicht zwischen zwei Modi hin und her am 2-in-1, was das flexible arbeiten mit diesen Geräten unterbrechungsfreier macht.
    Mir ist auch aufgefallen, dass Windows 10X ähnlich funktioniert. Auch da gibt es keine zwei völlig getrennten Modi sondern nur suptile Anpassungen je nach Verwendung des Geräts. Scheint der Weg zu sein den MS was das betrifft in Zukunft gehen will.
    was mich nur wundert, warum haben sie die H2-Updates dann überhaupt als "vollständiges Feature-Update", wenn sie sowas eh einfach so übers Jahr ausliefern können? Kein Mensch brauch die dann noch. Sollen sie doch einmal im Jahr den Unterbau wechseln und größere Features bringen, während kleinere Features einfach übers Jahr mit kumulativen Updates kommen. Das ist doch eigentlich nicht so schwer denkt man :D
    Dieser Tablet Desktop ist unbenutzbar!
    Ich nutze mein Surface Pro 7 sehr häufig als Tablet (wozu sonst kaufe ich mir ein 2 in 1) und sollte der Tablet Mode verschwinden muss werde ich mir ein iPad holen. Dieser Touch Desktop ist einfach schlecht. Fenster im Tablet Modus? Die sollten endlich den Tablet Modus verbessern. App Wechsel ist eine totale Katastrophe: Langsam und ruckelig und ohne die App TouchMe Gesture Studio, wäre Windows 10 unbrauchbar als Tablet!
    Aber am schlimmsten ist die Taskleiste! Die ist viel zu klein zum Touchen und bei mir mit sowieso permanent ausgeblendet. Im Tablet Mode sowieso aber auch schon im Desktop Modus.
    Ein Grund, weshalb ich mein Windows Tablet damals gegen eines mit Android getauscht habe: Die absurd schlechte Unterstützung unter Windows 10 für Touch. Windows 8.1 war dem meilenweit voraus.
    Mich hat Microsoft zumindest was touchfähige Geräte (2 in 1, Tablet, Smartphones) anbelangt für immer verloren, zumal Windows 10 bereits wie lange auf dem Markt ist?- die "Mühe" können sie sich mittlerweile sparen, IMO.
    Ich hab im Tabletmodus die Taskleiste an der linken Seite und alle App-Symbole eingeblendet. Macht das Navigieren extrem einfach. Ich halte das Surface ja eh an der Seite und nicht unten fest. Das Touch-Keyboard habe ich auch in der Taskleiste weil es sich leider nicht immer öffnet.
    Ich glaube, dass das Update bereits verteilt wird. Auf meinem Surface hab ich die ganzen im Artikel angeführten Punkte auf jeden Fall schon. Windows 10, Build 19041.329
    Aus dem Tablet-Mode umschalten ist fast genauso murksig wie zwei Bildschirme mit unterschiedlicher Skalierung zu verwenden... Keine Ahnung wann Microsoft beides ansatzweise richtig hinbekommt.
    Ich hoffe das Windows (X) einen Launcher bekommt der dann Tiles-On-Steroids (sprich Widgets ala Android) kann. Das Startmenü mit den Live-Tiles ist nett, aber ein echtes Dashboard ist halt viel besser...
    Wiesi100
    "Ich glaube, dass das Update bereits verteilt wird. Auf meinem Surface hab ich die ganzen im Artikel angeführten Punkte auf jeden Fall schon. Windows 10, Build 19041.329"

    Ja, bei mir sind die Funktionen ebenfalls bereits da - etwas versteckt unter Einstellungen --> System --> Tablet --> Zusätzliche Tableteinstellungen ändern
    Damit sich der neue Modus aktiviert, muss zunächst der alte Tabletmodus deaktiviert werden ("Nicht in den Tabletmodus wechseln"). Wenn man nun das Tablet von der Tastatur abkoppelt, wechselt die Darstellung in das neue Layout.
    Etwas schwer zu entdecken, die Funktion - sollte deutlicher hervorgehoben werden.
    Windows 10 auf 2in1 im Tablet Modus schlecht zu benutzen?? Wo ist da ein Problem? Kann ich absolut nicht nachvollziehen.
    Aus dem Tablet Modus umschalten, ist murksig? Tastatur andocken und es schaltet um. Tastatur wieder ab, automatischTablet-Mode. Oder halt per manueller Umschaltung. Wo ist da was murksig?
    Aber wahrscheinlich seit ihr besser bei einem Android Tablet oder IPad besser aufgehoben. ;-))
    @sfink: ach - bei Dir "hakt" das nicht, z.B. so sekundenlang? Wenn Microsoft das nicht "gebacken" bekommt (wonach es auch aussieht), dann sollte Windows während des Wechselns in den Desktop-Modus wenigstens einen Fortschrittbalken anzeigen...
    BTW: praktischer wäre für mich wenn man den Tabletmode am nichtvorhandensein eines Docks "festmachen" könnte, denn unterwegs ist mein Surface Pro zu 99% im Tabletmode - mit Tastatur... . Und im Dock/Desktopbetrieb mache ich das Keyboard-Cover ab (spart Platz und Hello-Kamera ist ja auch ganz praktisch).
    @Miine: Nein es hakt nicht. Eben getestet. Ist mir auch noch nie aufgefallen, daß es so wäre. Tastatur ab oder andocken, es schaltet quasi sofort um. Auch manuell per schnelle Action.
    Ich hab den Artikel grad an meinem alten Surface 3 (nicht pro) gelesen und testhalber mal die Tastatur nach hinten geklappt: Zeitgleich zur Frage, ob ich in den Tablet-Modus wechseln möchte (was komplett ohne irgendwelches "haken" funktioniert) schaltet die Taskleiste in den "breiten" Modus, das Eingabefeld verschwindet und das Tastatursymbol taucht auf.
    Ich hab es also auch schon :-)
    Ich finde nur blöd dieses "Langtipp"-Menü, das meist zu groß für den Bildschirm ist, dass man scrollen muss auf fragwürdige Weise, und das häufig bei mir nicht zuverlässig auftaucht, sondern sich unregelmäßig mit dem normalen Rechtsklick-Menü abwechselt.
    Fembre
    Ein Grund, weshalb ich mein Windows Tablet damals gegen eines mit Android getauscht habe: Die absurd schlechte Unterstützung unter Windows 10 für Touch. Windows 8.1 war dem meilenweit voraus.
    Mich hat Microsoft zumindest was touchfähige Geräte (2 in 1, Tablet, Smartphones) anbelangt für immer verloren, zumal Windows 10 bereits wie lange auf dem Markt ist?- die "Mühe" können sie sich mittlerweile sparen, IMO.

    Volle Zustimmung. Bin in der Hinsicht auch weg von Windows. Es ist wirklich schade, wie sich das alles nach Windows 8(.1) entwickelt hat. Klar auf dem Desktop war die ganze Touch-Sache ungünstig, aber für Tablets wirklich toll und danach kam der Absturz mit Win 10. Jetzt werkelt man +5 Jahre an Touch für Win 10 und es geht nicht voran.
    Das ergibt für mich auch keinen Sinn, wenn ich darüber nachdenke, welche Achtungserfolge die Surface-Tablet-Reihe über die Jahre hinweg erzielt hat. Das sind keine üblen Geräte, die gefallen mir. Nur: Was bringt die "beste" Hardware, wenn die Software darauf nicht angepasst ist? Und da spreche ich jetzt nur von dem Betriebssystem und die darauf hin optimierte Touch-Oberfläche, wo es bereits hapert.
    Das gleiche Spiel wiederholt sich ja vielleicht auch mit dem Surface-Duo "Smartphone", wo die Software nicht den Hardware-Gegebenheiten (2 Displays) angepasst ist.
    Ich wette, das Microsoft auch damit einen Bauchplatscher hinlegen wird. Und die Fans, Käufer und Community mit zehn Rollen rückwärts und schlussendlich Einstampfen des Vorhabens abwatscht. Abwarten. Ich wünsche es mir nicht, es wäre nur nicht unrealistisch, leider.
    Die sollten endlich mal gescheite Gesten implementieren. Und das nicht erst seit gestern. Das denke ich mir seit der Einführung von Win10. Warum gibt es keine Gesten, wenn 5 Finger am Bildschirm zusammengeführt werden, etc. iOS macht es seit Jahren vor. Kein schneller Wechsel zwischen Apps möglich, immer erst in die Übersicht wechseln. Das ist so erbärmlich. Selbst Windows 8 war da weiter!
    Es gibt genau ein erfolgreiches Tablet, und das ist das iPad.
    Selbst Android-Tablets sind ja mehr oder weniger Gemurkse. Warum sollte Microsoft also Arbeit in etwas stecken, wo nicht die geringste Aussicht auf Erfolg besteht.
    Was Microsoft seit Windows 10 tut: Sie optimieren dahingehend, dass man ein Windows 10 Gerät zur Not auch mal kurzfristig als Tablet verwenden kann. Und das ist auch das einzig realistische Szenario.
    Windows-Tablets können im geschäftlichen Umfeld noch interessant sein, weil man sie mit der bestehenden Infrastruktur verwalten kann. Aber dann muss genau diese eine Software, die darauf läuft, für die Tablet-Bedienung optimiert sein.
    So wenig, wie ich mir vorstellen könnte, am Desktop mit einem anderen Betriebssystem als Windows zu arbeiten, so wenig Gründe fallen mir ein, wofür ich ein Windows-Tablet brauchen sollte.
    Ich habe mir nun doch ein Surface Go 2 gekauft, obwohl ich früher mit Surface-Geräten einfach nichts anfangen konnte.
    Zwischenzeitlich hatte ich ein Samsung-Tablet (Android), das ich aber verkaufen konnte.
    Der Punkt für mich persönlich ist, daß ich die Tastatur vom Surface abdocke, wenn ich in der Bahn sitze und einen Film schauen will. Oder wenn ich das Surface zu Hause nutze, um irgendwelche Medien zu konsumieren. Ende. Das ist der einzige Grund.
    Hätte ich auch mit dem Samsung haben können (zu einem Viertel des Preises des Surface), aber die Apps werden ja auch nicht besser, sondern immer schlechter. Vieles läuft gar nicht im Landscape-Modus. Und was soll ich mit Apps? Die Hotelbuchung wickele ich lieber auf einem Windows-Gerät ab, als mit einer App.
    Nüchtern gesehen geht es mir nur darum, die Tastatur weg zu bekommen, wenn ich sie nicht brauche. Ich hab' noch ein schönes Matebook D 14 frisch gekauft, aber in der Bahn ist das kein Bringer - es ist einfach zu groß. Das Surface Go 2 stellt für mir eine ideale Kombination her.
    @Martin, du magst in diesem Punkt vollkommen Recht haben. Bloß ist es doch mal wieder so, dass Drittanbieter-Apps mit Leichtigkeit Gesten zulassen. Es scheint also kein Hexenwerk zu sein. Und auch wenn ich mein Gerät nicht dauerhaft als Tablet nutze, könnte MS sinnvolle Gestern einbauen. Schon mal versucht aus einer Vollbildanzeige z.b. aus OneNote mit einem Wisch vom linken Rand die Appübersicht aufzurufen? Warum also nicht ein Zusammenziehen mit 5b Fingern ala iPadOS nutzen?
    Da stimme ich dir wiederum zu. So ein paar einfache Dinge sollten keine Raketenwissenschaft sein.
    Hallo in die Runde.
    Ich brauche einen kurzen Rat. Das angesprochene update ist bei mir installiert. Nach dem update wurde ich gefragt, ob ich die Symbole auf der Taskleiste weiter auseinander haben möchte (bessere Bedienung im Touch-Modus). Dem habe ich zugestimmt.
    Nun finde ich allerdings nicht mehr die Einstellung, um dies rückgängig zu machen.
    Wer weiß, wo in den Einstellungen dies verstellt werden kann?
    Danke!
    Gruß
    Andreas
    Hallo Andreas, die Einstellungen findest du unter System / Tablet / Zusätzliche Tableteinstellungen
Nach oben