Windows 10: Update-Blockaden sollen transparenter werden

Windows 10: Update-Blockaden sollen transparenter werden

Wenn ein Problem wie beispielsweise ein inkompatibles Programm oder ein veralteter Treiber das Update auf eine neue Windows 10 Version verhindern, will Microsoft dies in Zukunft besser sichtbar machen. Das hat Mary Jo Foley von internen Quellen erfahren. Offiziell sind diese Informationen aber noch nicht.

Bekannte Probleme und eingerichtete Update-Blockaden dokumentiert Microsoft auf einer eigens dafür vorgesehenen Seite, der Windows 10 Release Information. Jede Windows 10 Version hat dort ihre eigene Unterseite, auf der bekannte Probleme, Updateblockaden und Workarounds beschrieben sind. Das ist durchaus hilfreich, hat für den „Durchschnittsuser“ aber keinen Mehrwert, denn die meisten Windows 10 Nutzer kennen diese Seite nicht.

Was sie stattdessen kennen, ist die nichtssagende Meldung in Windows Update, die ihnen mitteilt, dass es zwar eine neue Version von Windows 10 gibt, ihr Gerät aber noch nicht dafür bereit ist. Selbst wenn man die oben erwähnte Seite kennt, dürften viele Nutzer damit überfordert sein, das auf sie zutreffende Problem zu identifizieren.

Genau das soll sich laut den Insider-Infos von Mary Jo Foley ändern: Aussagekräftig soll diese Meldung in Windows Update künftig werden, dem Nutzer genau mitteilen, warum das Update aktuell nicht eingespielt werden kann. Dort, wo es möglich ist, soll außerdem eine konkrete Handlungsempfehlung gegeben werden, damit der Nutzer weiß, was er tun muss, um in den Genuss der neuesten Windows 10 Version zu kommen. Konkrete Pläne, mit welchem Windows 10 Release diese Neuerungen eingeführt werden sollen, gibt es derzeit aber offenbar noch nicht.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Weist du wie oft ich mich darüber schon Aufgeregt hab das Windows einfach nach einem Upgrade den SATA Treiber deinstalliert oder deaktiviert hatte es mag ja gelten das der vielleicht alt ist, aber das ist noch lange kein Grund einen falschen durch den die Daten nicht mehr lesbar auf der Platte sind zu installieren!
    Und jetzt soll dieser Treiber möglicherweise daran schuld sein das dass Upgrade nicht gelingt?
    Microsoft vielleicht ist euer Betriebssystem inkompatible!
    grade... (wenn man doch endlich mal zwischen Update (also innerhalb einer Versionsnummer) und Upgrade (also von 1903 nach 1909 oder 2004) unterscheiden würde, wäre der erste Schritte getan. Nichts gehen die Journalisten - selbst Microsoft wechselt in den Begriffen - aber das schafft dann auch Klarheit.
    Das es dann noch den Hinweis geben soll, woran es scheitert... umso netter.
    Manchmal habe ich den Eindruck, MS hat irgendwann vor vier/fünf Jahren alle Leute rausgeschmissen. Und die neuen müssen nun Dinge lernen, die MS längst konnte.
    @Screensaver - du weißt doch, die neue neue neue deutsche Rechtschreibung ist ein Fass ohne Boden und mittlerweile kann jeder so schreiben wie er will, und es ist trotzdem alles irgendwie richtig.
    Zum Thema zurück. Fände es gut wenn auch der Otto Normal Benutzer endlich eine Meldung bekommen würde, die ihm hilft sein Problem sinnvoll einzugrenzen oder aber gar selber zu beheben. Dies würde anderen echt helfen. Nur leider sind die Anweisungen, die Microsoft von sich gibt, zum Teil sehr unverständlich oder gar schlicht falsch, man denke an die angeblichen Probleme mit Treibern, die immer veraltet sein sollen.
    Ich hoffe einfach, dass sie ihre Art zu Kommunizieren verbessern. Dann würden auch die ganzen Negativ Meldungen mal abklingen und man könnte sich auf das Wesentliche konzentrieren
    ich hoffe, das kommt auch noch rückwirkend für ältere Versionen. Da rätseln manche nämlich auch noch, warum es nicht weiter geht.
    Wie würde Kojack sagen : Entzückend
    Das hat Mary Jo Foley von internen Quellen erfahren.
    Was hat sie von welchen internen Quellen erfahren ?
    Wier soll den bitteschön Mickisoft sein System für XXXQuatrizillmilliarden User mit genau so vielen Konfigurationen
    auch nur annähernd perfekt bereitstellen ?
    Ich (für meinen Teil) weiß schon warum ich aktuell noch auf Win8.1 setze.
    Ich habe Win10 seit der Betaphase getestet und bin immer wieder durch
    Bevormundungen seitens des Systems auf die von mir aktuell benutzte Version zurückgekehrt (Full-Backup des Systems vorher).
    In meinen Augen sollte ein (von mir bezahltes) Betriebssystem mir ganz klar anzeigen:
    Das funktioniert , das nicht , bitte Hard-oder Software aktualisieren oder das Ganze funktioniert nicht.
    Ich denke machbar ist das sicher das man erfährt weshalb das Update geblockt wird. Es wird ja eine Log-Datei geschrieben. Durch die Log-Datei die mir jemand ausgewertet hatte konnte ich die Fehlerquelle beseitigen und auf Windows 10 Version: 2004 updaten.
    Ja, Ja diese xml Datei in die das gescheiterte Upgrade schreibt als Log wieso und weshalb das Upgrade scheitert, ich habs ehrlich gesagt satt das ich erst auf einer anderen Seite als von Microsoft darüber etwas erfahre wieso muss ich bei jedem neuen Problem mir die Hilfe erst wo anders als von Microsoft direkt holen um ein Upgrade abzuschließen.
    Wieso erfährt der User das nicht von Microsoft selbst, fast jedes Software Unternehmen hat ein Forum wo man sein Problem hineinschreiben kann, wenn es eines gibt und wo die Mitarbeiter einen Weiterhelfen oder gleich Tipps zu diesem oder anderen Problemen auflisten.
    Microsoft hält oder hat es einfach nicht nötig, Administratoren die ihre Scheiße ausbügeln haben zu informieren oder Änderungen in der Installation Routine mitzuteilen, manchmal habe ich es wirklich satt.
    Und muss mir dann von klinkenscheisern erklären lassen wie ich das und dass zu unterscheiden habe.
    @Grisu_1968: mal in die Log geguckt?
    Es ist ja nicht eine Log, sondern es sind viele Logs, und je nachdem, in welcher Phase das Upgrade gescheitert ist, muss man die entsprechende Datei raussuchen, und dann die Stellen interpretieren.
    Bei einem Freund hat das 10 Jahre alte Thinkpad auf 1803 geklemmt. Nach diversen gescheiterten Versuchen vorher wären wir dann bei den Logs angekommen. Habe ich kurz überflogen und beschlossen, dass sich das nicht lohnt, und er neu bzw einen Leasingrückläufer kaufen soll, da ansonsten unrentabel.
    Die(se) Logs sind echt nur was für Leute mit zu viel Zeit. Ich dachte, alle sprechen mittlerweile von KI ?
Nach oben