Am Puls von Microsoft

Windows 10 Version 2004: Keine Abschaffung des Auto-Logon – Update

Windows 10 Version 2004: Keine Abschaffung des Auto-Logon - Update

Siehe Update am Ende des Beitrags.

Viele Heimnutzer von Windows, die als einziger Nutzer an einem PC arbeiten und ein lokales Konto verwenden, verwenden die automatische Anmeldung an Windows. Das ist zwar unsicher, aber eben auch komfortabel. Ebenso komfortabel ist auch die Einrichtung des Auto-Logon über den Befehl netplwiz.

Wie es scheint, experimentiert Microsoft in der Version 2004 mit einer Abschaffung dieser Funktion. Winaero berichtet, dass nach Installation der aktuellen Build 19033 die Option, über die man die Eingabe des Kennworts abschalten kann, einfach nicht mehr vorhanden ist.

netplwiz in Windows 10 Build 19033 englisch

Ich habe das sogleich an meinem Surface Book 2 nachvollzogen, auf dem ebenfalls die Build 19033 läuft. Hier ist die Option „Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben“ weiterhin vorhanden und lässt sich auch deaktivieren.

netplwiz in Windows 10 Build 19033 deutsch

Eventuell gibt es hier Unterschiede zwischen der englischen und der deutschen Version, eventuell führt Microsoft auch wieder einen A/B-Test durch – offizielle Informationen zu dieser mutmaßlichen Änderung gibt es aktuell jedenfalls nicht.

Der Auto-Logon ist nicht nur eine Komfort-Spielerei für Heimnutzer, sondern wird auch in Unternehmen gerne für nicht personalisierte Geräte genutzt, die der Mitarbeiter einfach nur einschalten und für einen bestimmten Zweck benutzen soll. Ich kann mir daher kaum vorstellen, dass Microsoft diese Funktion wirklich entfernt.

Update

Inzwischen ist klar, dass es sich um einen Zusammenhang mit einer neuen Einstellung in Windows Hello handelt, ein aufmerksames Mitglied von Deskmodder hat das Rätsel gelöst. Wenn man die Einstellung „Windows Hello-Anmeldung für Microsoft-Konten erforderlich“ aktiviert, dann verschwindet der Eintrag aus netplwiz:

Neue Einstellung in Windows Hello

netplwiz in Windows 10 Build 19033 deutsch

Die von Microsoft empfohlene Einstellung ist „An“, darum ist sie auch bei einer Neuinstallation gesetzt und die Option zur automatischen Anmeldung ist nicht vorhanden. Bei einer Upgrade-Installation von 2004, wie ich sie auf meinem Surface Book 2 vorgenommen habe, bleibt die Einstellung in Windows Hello deaktiviert.

Damit haben wir also die technische Erklärung, der Zusammenhang erschließt sich mir allerdings nicht, zumal netplwiz vorwiegend für lokale Konten verwendet wird. Möglicherweise ist es auch einfach nur ein Bug.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige