Am Puls von Microsoft

Windows 10 Version 22H2: Ein paar Neuerungen wird es wohl doch geben

Windows 10 Version 22H2: Ein paar Neuerungen wird es wohl doch geben

In der letzten Woche hat Microsoft die erste Vorabversion von Windows 10 22H2 veröffentlich, dem diesjährigen Feature-Update für Windows 10. Neue Funktionen sucht man darin allerdings vergeblich.

Das hat nicht weiter verwundert, denn nach den großen Feature-Parties mit Creators Update und Co. befindet sich Windows 10 seit gut zwei Jahren in einem stabilen Zustand und erfährt nur noch kleinere Neuerungen. Die gravierendste Neuheit im letztjährigen Update 21H1 war beispielsweise die Unterstützung  des Wi-Fi Standards WPA3 H2E.

Den Blogpost zur ersten Vorabversion von Windows 10 22H2 hat Microsoft allerdings nachträglich geändert und merkt dort an, dass Windows 10 Version 22H2 „in begrenztem Umfang neue Funktionen“ erhalten werde, zu denen sich Microsoft zu gegebener Zeit äußern wird.

Dass an der Basis von Windows 10 noch nennenswert gearbeitet wird, ist nicht zu erwarten, schließlich befindet es sich sozusagen bereits im Herbst seines Daseins, in knapp drei Jahren wird es auslaufen. Ich rechne damit, dass Microsoft ein paar Neuerungen aus Windows 11 noch zu Windows 10 bringen wird, und zwar überall dort, wo man derzeit durch unterschiedliche Versionen zusätzlichen Pflegeaufwand hat.

 

 

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige