Am Puls von Microsoft

Windows 11 bekommt einen eingebauten Screen Rekorder: Jetzt im Insider Test

Windows 11 bekommt einen eingebauten Screen Rekorder: Jetzt im Insider Test

Unter Windows 11 wird es künftig möglich sein, den Bildschirm aufzuzeichnen und so beispielsweise kurze Video-Anleitungen zu erstellen. Das integrierte Snipping Tool wird um eine entsprechende Funktion ergänzt.

Die neue Version 11.2211.35.0 mit integrierter Bildschirmaufzeichnung wird über den Microsoft Store verteilt, den Anfang machen wie üblich die Insider im Developer Kanal. Nach und nach wird die neue Funktion dann für alle verfügbar gemacht.

Der Screen Rekorder ist rudimentär, für einfache Zwecke aber ausreichend. Man klickt auf den Aufzeichnungs-Button, wählt den aufzunehmenden Bildschirmausschnitt aus und los geht’s. Das fertige Video wird automatisch gespeichert.

Möglichkeiten zur Nachbearbeitung wie beispielsweise Zuschneiden oder Nachvertonen sind nicht vorgesehen, dafür ist in Windows 11 das Tool „Clipchamp“ enthalten, bei dem viele Funktionen allerdings kostenpflichtig sind. Ein Schelm, wer da gewisse Hintergedanken hinsichtlich der neuen Funktion im Snipping Tool vermutet…

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige