Am Puls von Microsoft

Windows 11: Bessere Unterstützung von Blindenschrift im Beta-Test

Windows 11: Bessere Unterstützung von Blindenschrift im Beta-Test

Die aktuelle Beta-Version von Windows 11 enthält Neuerungen, die Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen das Leben leichter machen sollen. Es werden neue Braille Displays unterstützt, außerdem wurde die Ein- und Ausgabe der Brailleschrift optimiert.

Das Update KB5020035 bringt wie üblich zwei verschiedene Build-Nummern, nämlich 22621.1020 und 22623.1020, wobei die Braille-Neuerungen nur in der letztgenannten Version enthalten sind.

Zu den neuen Braille Displays, die unterstützt werden, gehören unter anderem die Modelle APH Chameleon, APH Mantis Q40 und NLS eReader, diese werden aber nur beispielhaft aufgeführt. Eine aktuelle Liste aller Braille Displays, die von Windows 11 unterstützt werden, findet man hier, außerdem hat Microsoft die aktuellen Neuerungen für betroffene Nutzer hier und hier noch einmal zusammengefasst und ausführlicher erläutert.

Außerdem enthält die neue Beta-Version rückportierte Neuerungen, die bereits im Release Preview Kanal gelandet sind und in Kürze an alle Windows 11 Nutzer verteilt werden. Dazu gehört eine bessere Integration von Windows Spotlight in die Personalisierungsoptionen sowie Optimierungen von OneDrive. Details dazu hier: Windows 11: OneDrive-Speicheralarm und bessere Integration von Windows Spotlight in Arbeit

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige