Am Puls von Microsoft

Windows 11: Für Tablets optimierte Taskleiste im Betatest

Windows 11: Für Tablets optimierte Taskleiste im Betatest

Die Tablet-Optimierungen für die Taskleiste in Windows 11 nähern sich ihrer allgemeinen Einführung. Im Frühjahr hatte man sie mit den Insidern getestet, dann wieder verworfen und schließlich Anfang September in den Developer-Builds wieder eingeführt. Nun sind die Windows Insider im Beta-Kanal an der Reihe.

Hier gibt es in dieser Woche wieder wie üblich zwei neue Builds, 22621.730 und 22623.730. Aufmerksamen Beobachtern wird sofort auffallen, das aus der 22622 eine 22623 geworden ist. Künftig wird diese Buildnummer im Beta-Kanal neue Funktionen erhalten, während die 22621 nur Fehlerbehebungen bekommt.

Die Neuerungen in 22623 sind diejenigen, die Microsoft für das zweite „Moments-Update“ für Windows 11 22H2 vorgesehen hat. Das erste Moments-Update kommt im Oktober, für das zweite gibt es noch keinen Termin.

So sehen die Tablet-Optimierungen für die Taskleiste aus: Klappt man an einem 2in1-Gerät die Tastatur nach hinten oder trennt sie vom Gerät, schaltet die Taskleiste in den Tablet-Modus, in welchem sie wiederum zwei Zustände kennt. Die Taskleiste wird entweder eingeklappt, um möglichst viel Bildschirmfläche für Apps freizugeben, oder sie wird „ausgefahren“, um das Startmenü mit den Fingern zu bedienen oder Programme zu starten.

Windows 11 Taskleiste für Tablets

Das Einklappen der Taskleiste kann in den Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden. Es funktioniert wie erwähnt nur an 2in1-Geräten, die auch als Tablet genutzt werden können, auf Laptops mit Touchbildschirm beispielsweise nicht.

Alle Fehlerbehebungen und sonstigen Infos zur den aktuellen Beta-Versionen können wie immer im Changelog auf dem Windows Blog nachgelesen werden.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige