Am Puls von Microsoft

Windows 11 gibt Gas und wächst in den ersten zwei Monaten schneller als Windows 10

Windows 11 gibt Gas und wächst in den ersten zwei Monaten schneller als Windows 10

Es ist paradox: Beim Rollout von Windows 10 drückte Microsoft anno 2015 voll auf die Tube und nervte die Nutzer mit dem Upgrade-Angebot so sehr, dass von „Zwang“ die Rede war. Windows 11 wird langsamer verteilt, noch dazu gibt es Kritik von PC-Besitzern, die gerne umsteigen würden, aber nicht können, weil die Systemvoraussetzungen nicht erfüllt werden. Und trotzdem verbreitet sich Windows 11 in den ersten zwei Monaten deutlich schneller, als es damals bei Windows 10 der Fall war.

Wie üblich an dieser Stelle wieder der Hinweis: Es handelt sich nicht um offizielle Zahlen, sowohl die Werte von 2015 als auch die aktuellen stammen aus inoffiziellen Quellen und haben daher eine potentielle Unschärfe.

Nach zwei Monaten seiner Verfügbarkeit kam Windows 10 per Ende September 2015 auf einen Anteil von 6,4 Prozent. Windows 11, das ebenfalls seit rund zwei Monaten verfügbar ist, läuft dagegen schon auf 8,6 Prozent aller Windows-Rechner, wie die neueste Statistik von AdDuplex zeigt.

AdDuplex-Statistik im November 2021

Ein Grund für die niedrigere Hemmschwelle könnte sein, dass die Unterschiede zwischen Windows 10 und Windows 11 längst nicht so groß sind wie damals zwischen Windows 7 und Windows 10. Es ist aber durchaus auch der nachträgliche Beweis, dass sich Microsoft mit seiner Aufdringlichkeit damals keinen Gefallen getan hat. Das Medienecho war entsprechend negativ und Windows 10 bekam – ganz unabhängig von seiner Qualität – den Ruf eines Produkts, dass man nicht haben will – und so haben Viele dann auch gehandelt.

Die noch junge Windows 10 Version 21H2 taucht ebenfalls mit 3,7 Prozent in der Statistik auf. Interessant finde ich auch, dass der Anteil der Insider rapide auf 0,3 Prozent gefallen ist. Das Interesse an Windows 11 war groß und die Insider-Anteile stiegen sprunghaft an. Das Interesse, die Weiterentwicklung aktiv zu begleiten, scheint dagegen deutlich geringer.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige