Am Puls von Microsoft

Windows 11: LTSC-Version kommt in etwa drei Jahren

Windows 11: LTSC-Version kommt in etwa drei Jahren

Mit Windows 10 führte Microsoft den „Long Term Servicing Channel“, kurz LTSC, ein. Diese Version erhält ausschließlich Sicherheitsupdates und einen verlängerten Support. Eine solche LTSC-Version ist auch für Windows 11 geplant, allerdings wird sie noch eine Weile auf sich warten lassen.

Die LTSC-Versionen sind laut Microsoft nicht für den Einsatz auf PCs vorgesehen, die für die tägliche Arbeit genutzt werden, sie sind außerdem nicht für Endkunden erhältlich, sondern basieren auf Windows 10 Enterprise. Eine LTSC-Version erhält nur Sicherheitsupdates und Bugfixes, funktional bleibt sie auf dem Stand eingefroren, mit dem sie veröffentlicht wurde. Außerdem erhält die LTSC-Variante einen verlängerten Support. Am Anfang waren es zehn Jahre, jetzt sind es fünf. Eine neue LTSC-Version von Windows 10 wird es im Herbst geben, basierend auf dem 21H2-Update.

In einer Ask me Anything-Session auf Reddit (via Petri) ließ Microsoft nun wissen, dass auch Windows 11 eine solche LTSC-Version erhalten wird. Es wird allerdings noch etwas dauern, bis diese veröffentlicht wird. Exakte Pläne gibt es noch nicht, aber es wurde ein ungefährer Zeitraum von drei Jahren genannt. Auch die LTSC-Version von Windows 11 wird wieder für fünf Jahre unterstützt werden.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige