Am Puls von Microsoft

Windows 11: Microsoft gibt Ausblick auf optische Neuerungen im Explorer

Windows 11: Microsoft gibt Ausblick auf optische Neuerungen im Explorer

Microsoft arbeitet derzeit an einer neuen Version des Explorer für Windows 11. Der eigentlich viel spannendere Teil ist dabei der neue technische Unterbau, wovon die Nutzer im Idealfall nichts mitbekommen sollen. Damit gehen allerdings auch optische Veränderungen einher.

Der Windows 11 Explorer basiert künftig auf XAML, dem Windows App SDK und der WinUI Bibliothek. Wenn man bedenkt, wie viel “historischer”, zum Teil jahrzehntealter Code im Explorer steckt, kann man sich nur ausmalen, welche technische Herausforderung das für die Entwickler ist, damit zunächst mal noch alles so funktioniert, wie es soll.

Der modernere Unterbau soll sich dann natürlich auch an der Oberfläche bemerkbar machen, hier zeigt Microsoft in der aktuellen Insider Version im Developer Kanal ein paar Einblicke.

Die Startseite zeigt einige modernisierte WinUI-Elemente und als Neuerung die “empfohlenen Dateien”, die allerdings nur bei Verwendung eines Azure AD Kontos angezeigt werden. Hier erscheinen Dateien, die etwa kürzlich von anderen Personen geteilt, kommentiert oder bearbeitet wurden.

Windows Explorer unter Windows 11 im neuen Design

Die Adressleiste wird ebenfalls überarbeitet, von der jetzt gezeigten Neuerung profitieren OneDrive-Nutzer. Der Status einer Datei (lokal oder online verfügbar) wird in der Adressleiste signalisiert, auch der OneDrive-Synchronisationsstatus und die Speicherbelegung können an dieser Stelle abgerufen werden.

Adressleiste des Windows Explorer unter Windows 11 im neuen Design

Wann der “neue” Explorer seinen Weg in die stabile Version von Windows 11 finden wird, steht noch nicht fest.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige