Am Puls von Microsoft

Windows 11: Microsoft testet neuen Fix für das nicht startende Snipping Tool – Update

Windows 11: Microsoft testet neuen Fix für das nicht startende Snipping Tool - Update

Einige Nutzer von Windows 11 haben seit letzter Woche das Problem, dass sich das integrierte Snipping Tool nicht mehr starten lässt. Die Ursache liegt in einem abgelaufenen Zertifikat, ein Patch und ein Workaround sorgen für Abhilfe, nun testet Microsoft einen neuen Fix.

Das Update KB5008295 steht für die Insider in den Kanälen Beta und Release Preview zum Download bereit. Es handelt sich hierbei nicht, wie sonst üblich, um ein kumulatives Update, stattdessen kümmert sich dieser Patch nur um das eigentliche Problem, nämlich das abgelaufene Zertifikat.

Ursprünglich hatte Microsoft empfohlen, das optionale Update KB5006746 zu installieren, mit dem das Problem ebenfalls behoben werden soll. Leser hatten uns allerdings anschließend berichtet, dass sich das Snipping Tool trotzdem nicht starten lässt – nach Anwendung des inoffiziellen Workarounds lief es aber auch bei diesen: Das Systemdatum auf einen Wert vor dem 31. Oktober zurücksetzen, die App starten, Datum wieder korrigieren.

Solange Microsoft das Update KB5008295 nicht für alle Nutzer von Windows 11 freigibt, bleiben den Nutzern der Release-Version von Windows 11 nur die beiden letztgenannten Möglichkeiten oder der kurzzeitige Wechsel in den Release Preview Kanal.

Update: Das ging schnell, keine 24 Stunden nach der Veröffentlichung für Insider hat Microsoft das Update nun offiziell freigegeben.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige