Am Puls von Microsoft

Windows 11: Update bringt Fehlerbehebungen und kein Desktop-Wasserzeichen? Update

Windows 11: Update bringt Fehlerbehebungen und kein Desktop-Wasserzeichen? Update

Ein (optionales) Update für Windows 11 bringt eine Reihe von Fehlerbehebungen. Außerdem fügt es auf PCs, welche die Systemvoraussetzungen nicht erfüllen, ein Wasserzeichen auf dem Desktop ein, das auf diesen Umstand hinweist. Man wird es allerdings leicht wieder los.

Das Update KB5011563 hebt die OS-Build auf 22000.593. Neben den rund 20 Bugfixes, die im Changelog aufgeführt sind. gibt es auch eine Neuerung, die den Umgang mit Benachrichtigungen betrifft.

Es können jetzt bis zu drei Benachrichtigungen mit hoher Priorität wie eingehende Anrufe, Terminerinnerungen oder Alarme gleichzeitig ausgegeben werden. Das ist ein eher theoretisches Szenario, das wohl sicherstellen soll, dass bei einer Kollision mehrerer wichtiger Benachrichtigungen nichts untergeht.

Für mehr Diskussionsstoff hat bereits in der Testphase dieses Updates ein Wasserzeichen gesorgt, welches unten rechts auf dem Desktop eingeblendet wird, sofern der PC die Systemvoraussetzungen von Windows 11 nicht erfüllt.

Windows 11 Wasserzeichen auf dem Desktop bei nicht erfüllten Systemvoraussetzungen

Der Empörungszug nahm sofort Fahrt auf, als die ersten Meldungen dazu aufkamen, was ich allerdings nicht verstehen kann. Die künstlich hochgesetzten Systemvoraussetzungen von Windows 11 sind das Problem, nicht das Wasserzeichen. Wer das zu sehen bekommt, kennt ja den Grund, und wer Windows 11 auf einem eigentlich nicht kompatiblen PC installiert hat, wird auch in der Lage sein, den einfachen Eingriff in die Registry vorzunehmen, um das Wasserzeichen wieder zu entfernen (In HKEY_CURRENT_USER \ Control Panel \ UnsupportedHardwareNotificationCache nach dem Eintrag „SV1“ suchen und den Wert auf 0 setzen).

Das Update KB5011563 ist optional, die Installation muss also manuell angestoßen werden. Mit dem April-Patchday werden die enthaltenen Änderungen nebst Wasserzeichen dann automatisch an alle Nutzer ausgerollt.

Update

Es mehren sich die Meldungen von Windows Insidern, die das Wasserzeichen in der Vorschau-Version des Updates angezeigt bekamen und bei denen es jetzt wieder verschwunden ist. Möglicherweise hat Microsoft hier also einen Rückzieher gemacht und es doch nicht aktiviert.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige