Am Puls von Microsoft

Windows 11: Update für Release Preview Insider bringt Such-Highlights – so wird man sie los

Windows 11: Update für Release Preview Insider bringt Such-Highlights - so wird man sie los

Im Release Preview Kanal von Windows 11 gibt es derzeit einen Parallelbetrieb: Per optionalem Update kann man bereits auf die Version 22H2 umsteigen, deren Veröffentlichung irgendwann in den kommenden Monaten ansteht. Wer das noch nicht erledigt hat, bekommt im Release Preview Kanal nun ein kumulatives Update, welches im weiteren Verlauf auch für die produktive Version freigegeben wird.

Das Update trägt die Nummer KB5014668 und erhöht die OS Build auf 22000.776. Enthalten sind in der Hauptsache Fehlerbehebungen, rund 20 sind es an der Zahl, mit den Such-Highlights wird aber auch gleichzeitig eine Neuerung eingeführt, mit der Microsoft die Nutzerzahlen seiner Suchmaschine Bing steigern möchte.

Diese Funktion ist nicht dazu gedacht, für die Anwender in irgendeiner Weise nützlich zu sein. Der Supermond im nachfolgenden Screenshot erschien unaufgefordert, als ich das Startmenü geöffnet habe. Diese „Highlights“ wollen also in erster Linie von dem ablenken, was man eigentlich tun will, dabei wird eine Suchanfrage generiert und schon kann Microsoft behaupten, die Beliebtheit seiner Suchmaschine sei gestiegen.

Windows 11 Such Highlights

Die Funktion lässt sich abschalten, und wie immer, wenn Microsoft möchte, dass man etwas nicht tut, wird die entsprechende Option gut versteckt. Zu finden ist sie in den PC-Settings unter „Datenschutz und Sicherheit“ – „Suchberechtigungen“. Also genau da, wo man nicht zuerst suchen würde, intuitiv würde man unter „Personalisierung“ nachsehen.

Ist man im richtigen Bereich angekommen, muss man nur noch erraten, dass hinter der Einstellung „Suchhervorhebungen anzeigen“ die oben gezeigte Ablenkung steckt. Stellt man den Schalter auf „Aus“, darf man wieder in Ruhe seiner Arbeit nachgehen.

Windows 11 Such Highlights

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige