Am Puls von Microsoft

Windows 11: Updates gegen Performanceprobleme bei AMD Prozessoren in der kommenden Woche

Windows 11: Updates gegen Performanceprobleme bei AMD Prozessoren in der kommenden Woche

PCs, in denen Prozessoren von AMD stecken, können unter Windows 11 Einbußen bei der Performance erleiden, die zwischen „praktisch nicht spürbar“ und 15 Prozent Leistungsverlust liegen können. Updates, mit denen diese Probleme behoben werden sollen, sind offenbar so gut wie fertig.

Das Problem ist zweigeteilt: Unter Windows 11 wird für Operationen nicht immer der schnellste Prozessorkern ausgewählt, außerdem kann die Performance des Level 3 Cache einbrechen, Details dazu sind in diesem Artikel nachzulesen: AMD bestätigt Performanceeinbußen unter Windows 11: Patch in Arbeit.

AMD hatte ein Firmware-Update angekündigt, außerdem will Microsoft mit einem Update für Windows 11 das Cache-Problem beheben. Hoffnungen, dass dieser Fix im Patchday-Update enthalten sein wird, haben sich nicht erfüllt, aber Betroffene werden wohl nicht mehr lange warten müssen.

Wie die Seite wccftech in Erfahrung gebracht haben will, sind die entsprechenden Updates so gut wie fertig und werden derzeit final getestet, in der kommenden Woche sollen sie dann veröffentlicht werden. Demnach soll Microsoft für den 19. Oktober ein Update für Windows 11 geplant haben, das passende Treiber-Update von AMD soll am 21. Oktober folgen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige