Am Puls von Microsoft

Windows 11 Version 22H2: Probleme bei der Remotedesktopverbindung – Workaround verfügbar

Windows 11 Version 22H2: Probleme bei der Remotedesktopverbindung - Workaround verfügbar

Microsoft hat ein neues „bekanntes Problem“ in Verbindung mit dem Windows 11 2022 Update (Version 22H2) dokumentiert. Unter bestimmten Umständen hängt sich die Remote Desktop App auf und eine Verbindung kommt nicht zustande. Es gibt allerdings einen Workaround, mit dem das Problem vermieden werden kann.

Der Fehler tritt laut dem Windows Release Health Dashboard (via Deskmodder) nur dann auf, wenn für die Verbindung ein Remote Desktop Gateway oder ein Remote Desktop Connection Broker verwendet wird. Beim „Hausgebrauch“ der Remote Desktop App oder im internen LAN sind demzufolge keine Schwierigkeiten zu erwarten.

Wenn man jedoch von dem Fehler betroffen ist, ist der einzige Ausweg die Beendigung des Prozesses mstsc.exe über den Windows Task Manager.

Unterdrückt werden kann der Fehler, indem man eine Gruppenrichtlinie aktiviert, diese findet man im Gruppenrichtlinieneditor unter

Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / Windows-Komponenten / Remotedesktopdienste / Remotedesktopverbindungs-Client

Dort wird die Regel /UDP auf Client deaktivieren“ aktiviert. Danach muss der Computer neu gestartet werden und das Problem sollte nicht mehr auftreten.

Mit einem der kommenden Updates für Windows 11 wird Microsoft einen offiziellen Fix zur Verfügung stellen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige