Am Puls von Microsoft

Windows 365 Boot: Autostart für den Cloud-PC geht in den Testbetrieb

Windows 365 Boot: Autostart für den Cloud-PC geht in den Testbetrieb

Windows 365 kann künftig so konfiguriert werden, dass beim Hochfahren eines Computers direkt der virtuelle PC in der Cloud gestartet wird. Damit kann Windows 365 als das “primäre System” eingesetzt werden.

Vor etwas mehr als einem Jahr hatte Microsoft diverse spannende Neuerungen für Windows 365 vorgestellt, auf deren Umsetzung wir bislang allerdings noch warten. Windows 365 Boot war eine dieser Neuerungen, die jetzt in den Testbetrieb startet.

Bei der Ankündigung hatte ich seinerzeit geschrieben “es wird interessant sein, die Details zur technischen Umsetzung zu erfahren”. Diese kann man jetzt in der entsprechenden Anleitung zur Einrichtung von Windows 365 Boot nachlesen.

Wer erwartet hatte, dass Microsoft einen Bootloader oder ein anderes “Mini-System” zur Verfügung stellt, welches die Cloud-Umgebung aufruft, sieht sich getäuscht. Um Windows 365 Boot verwenden zu können, wird ein “vollwertiges” Windows 11 benötigt. Dieses wird allerdings so konfiguriert, dass beim Hochfahren der Anmeldebildschirm von Windows 365 angezeigt wird.

Während des Testbetriebs wird eine Insider-Version von Windows 11 vorausgesetzt (Developer Kanal), wann Windows 365 Boot allgemein zur Verfügung steht, ist noch nicht bekannt.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige