Am Puls von Microsoft

Windows 365 Boot und Switch: Neue Funktionen für den Cloud-PC

Windows 365 Boot und Switch: Neue Funktionen für den Cloud-PC

Mit Windows 365 Boot kann der Cloud-PC von Microsoft ab sofort als primäres System auf einem Computer genutzt werden. Windows 365 Switch ist ebenfalls ab sofort verfügbar und erlaubt ein schnelles Umschalten zwischen dem lokalen PC und der Cloud.

Beide Funktionen wurden schon im vergangenen Jahr angekündigt und befanden sich seit einiger Zeit im Test. Wer also gerade denkt “so neu kommt mir das aber gar nicht vor”, liegt richtig.

Mit Windows 365 Boot kann ein Computer direkt in die Cloud durchstarten, der Cloud-PC kann als primäres Betriebssystem konfiguriert werden. Das wiederum funktioniert aber nur, wenn ein lokal installiertes Windows 11 vorhanden ist, zudem muss das Herbstupdate bereits aufgespielt worden sein.

Klingt ein wenig paradox und ist es auch. So richtig “Cloud-nativ” wäre die Funktion, wenn Microsoft ein Mini-Image bereitstellen würde, dessen einzige Aufgabe es ist, den Cloud-PC zu starten.

Technische Details zur Konfiguration und Bereitstellung von Windows 365 Boot gibt es in diesem Blogbeitrag: Windows 365 Boot is now generally available!

Ebenfalls neu im Herbstupdate ist die Unterstützung von “Windows 365 Switch”. Ein aktiver Cloud-PC wird damit zum virtuellen Desktop. Mit der Tastenkombination Windows+Tab kann man auf diese Weise zwischen der lokalen Windows-Umgebung und dem Cloud-PC hin und her wechseln.

Weitere technische Informationen dazu hier: Windows 365 Switch is now generally available!

Windows 365 Switch

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige