Windows 7: Free Software Foundation sendet Unterschriften und Festplatte nach Redmond

Windows 7: Free Software Foundation sendet Unterschriften und Festplatte nach Redmond

Ende Januar sorgte eine neue Petition der Free Software Foundation für Aufmerksamkeit, die unter dem Motto „Upcycle Windows 7“ das betagte Betriebssystem von Microsoft zur freien Software machen wollte. Insgesamt wollte die Organisation symbolische 7.777 Unterschriften für ihr Vorhaben sammeln, am Ende haben dann insgesamt 13.635 Unterstützer den entsprechenden Aufruf unterzeichnet, womit die FSF ihr Ziel also deutlich übertroffen hat. Vor einigen Tagen veröffentlichte Greg Farough, der bei der Free Software Foundation die Petition ins Leben gerufen hat, nun einen Blogpost mit näheren Informationen.

In der vergangenen Woche wurde nun neben den Unterschriften auch eine aufgearbeitete Festplatte nach Redmond geschickt. Nach dem Willen der FSF soll Microsoft nun den Quellcode von Windows 7 kopieren und mit einer freien Lizenz an die Organisation zurück schicken, wobei man ihnen bei entsprechender Nachfrage auch Hilfe anbieten würde. Tausende Unterstützer hätten zum Ausdruck gebracht, dass Windows freigegeben werden soll, und es liegt nun an Microsoft, zu zeigen, dass sie freie Software nicht nur als oberflächliches Marketinginstrument betrachten, womit sie die Menschen ausbeuten und sie damit täuschen, dass ihnen die Freiheit der Nutzer am Herzen läge. Die Free Software Foundation gäbe Microsoft dafür das Medium, die Redmonder müssten nun ihrerseits die notwendigen Schritte vollziehen.

Farough unterstreicht in seinem Blogpost auch nochmal, dass man jedes Betriebssystem, welches noch einem Eigentumsanspruch unterliegt, befreien will. Man könne die FSF zwar ablehnen und ignorieren, aber man kann sie nicht aufhalten. Sie würden weiter kämpfen, bis alle frei sind.

Artikel im Forum diskutieren (23)
Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.
Nach oben