FAQ: Benutzerprofil reparieren wenn es nicht geladen werden kann

FAQ: Benutzerprofil reparieren wenn es nicht geladen werden kann

Unter Windows (Vista/ 7/ 8/ 8.1/ 10) kann es vorkommen, dass sich ein Benutzerprofil nicht mehr vollständig laden lässt und es meistens zur Meldung: „Die Anmeldung des Dienstes „Benutzerprofildienst“ ist fehlgeschlagen – Das Benutzerprofil kann nicht geladen werden“ kommt. Der Benutzer kann also nicht mehr anmelden.

Ursachen dafür könnten defekte Virenscanner-Engines, defekte Software, oder abgewürgte Windows-Updates sein.
Auch unterbrochene Installationen oder allgemeine Abstürze des Systems können diesen ärgerlichen Umstand hervorrufen. Meist gelingt es jedoch trotzdem dieses Benutzerprofil zu reparieren. Geht dazu folgendermaßen vor:

Zuerst wird Windows im abgesicherten Modus gestartet:

 

Windows Vista und 7

Für Vista & 7 ist es bekanntermaßen nach kurzem Durchlauf des BIOS – die F8-Taste, die durch gedrückt halten, oder mehrmaligem Antippen dieses Menü zum Vorschein bringt:

Hier wählst Du nun den Eintrag „Abgesicherter Modus“

 

Windows 8/8.1/10

Bei Windows 8/ 8.1/ 10 gestaltet es sich ein wenig schwieriger.

Entweder man versucht es mit der von Microsoft empfohlenen Variante Erweiterte Startoptionen (einschließlich abgesicherter Modus):

1. Entfernen Sie alle Disketten, CDs und DVDs aus dem Computer, und starten Sie den Computer neu. Klicken Sie auf die Starttaste , klicken Sie dann auf den Pfeil neben der Schaltfläche Herunterfahren (oder auf den Pfeil neben der Schaltfläche Sperre), und klicken Sie anschließend auf Neu starten.

2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

  • Wenn auf dem Computer nur ein einziges Betriebssystem installiert ist, halten Sie beim Neustart des Computers die F8-Taste gedrückt. F8 muss gedrückt werden, bevor das Windows-Logo angezeigt wird. Wiederholen Sie den Vorgang, wenn das Windows-Logo angezeigt wird. Warten Sie, bis die Windows-Anmeldeaufforderung angezeigt wird, fahren Sie den Computer herunter, und starten Sie ihn dann neu.
  • Sind auf dem Computer mehrere Betriebssysteme installiert, markieren Sie mit den Pfeiltasten das Betriebssystem, das im abgesicherten Modus gestartet werden soll, und drücken Sie dann F8.

3. Verwenden Sie auf dem Bildschirm Erweiterte Startoptionen die Pfeiltasten, um die gewünschte Option für den abgesicherten Modus hervorzuheben, und drücken Sie dann die Eingabetaste.

oder 

man nutzt die „Holzhacker-Methode“: Kurz nach dem Einschalten lässt man das Gerät durch den Power-Knopfes gleich wieder abwürgen. Nach 2-3 Wiederholungen startet unter Windows 8 bzw. 10 die Reparatur-Oberfläche. Ist diese durchgelaufen, wählst Du Erweiterte Optionen/ Starteinstellungen und aktivierst den abgesicherten Modus.

 

 

Nun sollte man sich an einem Konto anmelden das über Administratoren-Rechte verfügt. Dies kann auch das defekte Konto sein, das sich in der normalen Ausführung von Windows eben nicht mehr starten lässt.

  • Nach der Anmeldung rufst Du über die Suche oder Ausführen „regedit.exe“ auf.
  • Gehe nun zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\MICROSOFT\WindowsNT\CurrentVersion\ProfileList.
  • suche nach einem Schlüssel mit der Endung .bak (falls es einen 2. Schlüssel gleich-lautend ohne .bak gibt, einfach
    umbenennen und die Endung .old anfügen)
  • Bei dem Schlüssel mit .bak durch umbenennen die Endung entfernen
  • Im rechten Fenster noch den Wert „state“ suchen und diesem den Hexwert 0 (null)
    geben.

 

Danach kann das Regedit geschlossen und der Computer neu gestartet werden.

Nach dem Neustart sollte sich der Benutzer wieder normal anmelden lassen.

 

Den Beitrag im Forum könnt Ihr hier finden: Benutzerprofil kann nicht geladen werden

Über den Autor
Manuel Blaschke
  • Manuel Blaschke auf Facebook
  • Manuel Blaschke auf Twitter
  • E-Mail an Manuel Blaschke
Ich bin begeisterter Windows 10 Fan und Nutzer. Ich benutze zwar täglich mein iPhone, habe aber dennoch sehr viele Apps von Microsoft installiert. Ebenso benutze ich hauptsächlich MS-Dienste wie Outlook, OneDrive, Office, etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Hier der Registry-Schlüssel zum direkten Verwenden in regedit:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList
    (unnötige Leerzeichen entfernt und wichtiges bei "Windows NT" eingefügt).
    "... 1. Entfernen Sie alle Disketten, CDs und DVDs aus dem Computer..."
    Gibt's echt noch Floppys für heutige Win 8 (und aufwärts)? ?
    @Manuel,
    Du hast zwar inzwischen im Artikel den Registry-Schlüssel weitgehend korrigiert, ein Fehler ist aber noch drin:
    statt xxx\WindowsNT\xxx muß es xxx\Windows NT\xxx heißen - diesmal mit Leerzeichen zwischen Windows und NT.
    Wenn Du das noch korrigierst, ist es ganz richtig und Du kannst dann auch Post #3 und diesen Post #5 löschen.
Nach oben