Microsoft Edge FAQ: Der integrierte Task Manager hilft bei Analyse und Troubleshooting

Microsoft Edge FAQ: Der integrierte Task Manager hilft bei Analyse und Troubleshooting

Den in Windows integrierten Task Manager kennt jeder Windows-Nutzer. Man ruft ihn beispielsweise auf, um festzustellen, welches Programm gerade Amok läuft und die CPU oder den RAM exklusiv für sich beansprucht, um die Autostart-Programme zu verwalten oder um Programme und Prozesse „abzuschießen“, die nicht mehr reagieren.

Der neue Microsoft Edge hat einen separaten Task Manager spendiert bekommen. Man findet ihn im Menü unter „Weitere Tools“, über die Tastenkombination Shift+ESC kann man ihn auch direkt aufrufen.

Warum dieser eigene Browser-Taskmanager sinnvoll ist, sieht man schon im Vergleich mit dem Windows-Taskmanager. Der listet nämlich alle Child-Prozesse einfach nur mit dem Namen „Microsoft Edge“ auf. Man kann dann beispielsweise sehen, ob ein Prozess eine besonders hohe Auslastung verursacht. Mit welcher der aktuell geöffneten Seiten das Problem zusammenhängt, kann man allerdings nicht feststellen. Man kann einen solchen Prozess also nur auf Verdacht beenden.

Der Edge Task Manager zeigt dagegen alle laufenden Prozesse an und listet darüber hinaus auf, welche separat gestarteten Prozesse mit welchem Tab zusammen hängen.

Zur Veranschaulichung hier die beiden Task Manager im direkten Vergleich:

Microsoft Edge Task Manager

Über den Edge Task Manager kann man also gezielt vorgehen. Vor dem Klick auf „Prozess beenden“ weiß man im Gegensatz zum Windows Task Manager, welche Seite sich gleich schließen wird. Da man auch von der jeweiligen Seite gestartete Unterprozesse gezielt beenden kann, schafft man es eventuell sogar, eine nicht mehr reagierende Webseite wieder zum Funktionieren zu bringen, um beispielsweise eine noch nicht gespeicherte Arbeit zu retten.

Also prägt euch das Tastenkürzel Shift+ESC gut ein. Der Tag, an dem ihr es brauchen werdet, wird ganz sicher kommen.

Die Spalten, die im obigen Screenshot zu sehen sind, entsprechen der Standard-Einstellung. Der Edge Task-Manager kann noch viele weitere Details anzeigen. Per Rechtsklick auf den Kopfbereich der Tabelle kann man sich diese anzeigen lassen und die Ansicht an die eigenen Wünsche anpassen.

Microsoft Edge Task Manager

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
  • E-Mail an Martin Geuß
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Irgendwie bin ich hin und hergerissen. Einerseits: Top Funktion. Andererseits: Ihr seid Microsoft! Integriert das gefälligst in den Taskmanager damit ich nicht 2 verschiedene verwenden muss...........
    Würde für mich jetzt wenig Sinn machen, das in den Windows-Task-Manager zu integrieren... am Ende ist der Browser-Task-Manager doch nur zur Überwachung der Browser-internen Prozesse. Das ist eher für Entwickler, oder Geeks, die sowas wirklich interessiert.
    Der neue Edge hat den Taskmanager doch nicht erst spendiert bekommen, sondern das ist doch einfach nur derselbe Task Manager den Chrome schon immer hatte, oder? Also "eh da" ohne Zutun und ohne irgendwelche Extras seitens Microsoft. Oder kann der irgendwas das Chrome nicht konnte? :?
    Edit: Sehen ziemlich identisch aus. Ich gehe davon aus, dass die mehr oder weniger gleich sind. Wahrscheinlich kommt bereits der Chromium-Unterbau mit dem Task-Manager.
    Die Tastenkombination Shift+ESC funktioniert allerdings nur, wenn Edge als Standardbrowser konfiguriert ist. In anderen Fällen muss man über das Edge-Menü unter "Weitere Tools" zugreifen.
    Die Tastenkombination Shift+ESC funktioniert allerdings nur, wenn Edge als Standardbrowser konfiguriert ist. In anderen Fällen muss man über das Edge-Menü unter "Weitere Tools" zugreifen.

    Shift+ESC funktioniert bei Edge, Chrome und Vivaldi, obwohl ich Firefox als Standardbrowser eingestellt habe.
    Komisch, auch bei mir ist der Edge kein Standardbrowser und dennoch funktioniert dieser Hotkey.
    Grüße
    Die Tastenkombination Shift+ESC funktioniert allerdings nur, wenn Edge als Standardbrowser konfiguriert ist

    völliger Quatsch, das funktioniert auch ohne Standard Browser Zuordnung
Nach oben