Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge: Standardverzeichnis für Downloads einstellen – Rückfrage aktivieren bzw. deaktivieren

Microsoft Edge: Standardverzeichnis für Downloads einstellen - Rückfrage aktivieren bzw. deaktivieren

In der Standardeinstellung speichert Microsoft Edge die Downloads im Download-Verzeichnis des angemeldeten Benutzers. Oder besser gesagt, fix unter c:\benutzer\benutzername\Downloads. Das ist deshalb ein Unterschied, weil das Verzeichnis auch dann als Standard verwendet wird, wenn man sein Benutzerprofil umkonfiguriert und den Download-Ordner beispielsweise auf ein anderes Laufwerk verschoben hat.

Um die Einstellungen zu ändern, klickt man rechts oben auf „…“, wählt „Einstellungen“ und dann „Downloads“. Oder man gibt einfach in der Adressleiste edge://settings/downloads ein.

Hier kann man nun den Standard-Ordner einstellen, in dem Edge heruntergeladene Dateien ablegen soll. Außerdem findet man hier noch die Einstellung „Vor dem Download fragen, wo die einzelnen Dateien gespeichert werden sollen“. Diese lohnt es sich zu aktivieren, wenn man häufig verschiedene Verzeichnisse als Download-Ziel verwendet.

Microsoft Edge Downloadeinstellungen

Ich persönlich bevorzuge es, alle Downloads in einem Ordner zu sammeln und sie bei Bedarf von dort in unterschiedliche Ziele zu verteilen. So hat man auch immer im Blick, wie viel digitaler Unrat sich dort ansammelt, und kann regelmäßig aufräumen.

Anzeige