Microsoft Edge Tipp: Erweiterungen und andere Schaltflächen aus der Symbolleiste entfernen

Microsoft Edge Tipp: Erweiterungen und andere Schaltflächen aus der Symbolleiste entfernen

Neue Erweiterungen, die man Microsoft Edge hinzufügt, legen in den allermeisten Fällen ein Icon in der Symbolleiste ab. Das ist grundsätzlich hilfreich, weil man so mit einem Klick auf die Funktionen oder Einstellungen dieser Erweiterung zugreifen kann. Wer es lieber aufgeräumt hat oder sehr viele Erweiterungen benutzt, für den wird das schnell unübersichtlich. Mit einem Klick lassen sich diese Symbole (und auch andere) aber leicht ausblenden.

Bei einem Rechtsklick auf das Icon einer Erweiterung taucht im Kontextmenü der Befehl „Zum Menü verschieben“ auf. Klickt man diesen an, verschwindet das Icon aus der Symbolleiste und taucht stattdessen in der Kopfzeile des Menüs auf, welches sich durch einen Klick auf „…“ rechts oben in der Ecke öffnet.

Microsoft Edge Symbole ausblenden

Umgekehrt geht es natürlich auch: Per Rechtsklick und Auswahl des Befehls „zur Symbolleiste verschieben“ kann man das Icon wieder zurück an seinen ursprünglichen Ort bringen.

Auch das Icon für die Favoriten und die Feedback-Funktion lässt sich per Rechtsklick aus der Symbolleiste verbannen. In den Einstellungen unter „Darstellung“ findet man die Option, um diese Symbole wieder zu reaktivieren. Dort kann man dann auch das Icon für die Startseite ein- und ausschalten.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
  • E-Mail an Martin Geuß
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. In diesem Aspekt fehlt dem Microsoft Edge noch etwas: Der Bereich für Erweiterungen lässt sich nicht ausblenden/einklappen und nimmt daher in Längsrichtung ein Drittel der Adressleiste ein.
Nach oben