Am Puls von Microsoft

Microsoft-Kontozwang unter Windows 10 und 11 umgehen: Die einfachste aller Lösungen

Microsoft-Kontozwang unter Windows 10 und 11 umgehen: Die einfachste aller Lösungen

Seit Windows 10 versucht Microsoft die Anmeldung mit einem Microsoft-Konto zu erzwingen, unter Windows 11 wurde das nochmals verschärft. Auch wenn grundsätzlich nichts gegen die Verwendung eines solchen Kontos spricht: Es ist immer besser, wenn man eine Wahl hat.

Es gibt viele Tricks, mit denen man während der Einrichtung von Windows 10 oder 11 die Anmeldung mit einem solchen Microsoft-Konto vermeiden und stattdessen ein lokales Konto anlegen kann, einige davon sind aber durchaus „tricky“ und für Laien oft nicht so einfach nachvollziehbar. Darum beschreibe ich an dieser Stelle eine Methode, die wirklich jeder anwenden kann.

Alles, was man braucht, ist ein Microsoft-Konto. Moment mal, wollen wir nicht genau das vermeiden? Genau! Darum verwenden wir für diesen „Trick“ ein Microsoft-Konto, das zwar existiert, aber auf keinen Fall funktioniert.

Die folgenden Screenshots zeigen Windows 11, unter Windows 10 sehen die Dialoge anders aus, die Vorgehensweise und die einzelnen Schritte sind allerdings exakt dieselben.

Während der Einrichtung von Windows 11 kommt man irgendwann an den Punkt, wo die Anmeldung per Microsoft-Konto verlangt wird. An dieser Stelle geben wir die Adresse „[email protected]“ ein und klicken auf „Weiter“.

Windows 10 oder Windows 11 mit einem lokalen Konto einrichten

Im nächsten Schritt folgt die Eingabe des Kennworts. Das ist wirklich das einzige Mal, wo Ihr in ein Passwort-Eingabefeld „123456“ eingeben dürft – oder was immer Ihr wollt.

Windows 10 oder Windows 11 mit einem lokalen Konto einrichten

Weiter geht es mit dem Klick auf „Anmelden“.

Aber oh weh, jemand hat zu oft versucht, sich an diesem Konto mit einem falschen Kennwort anzumelden. So ein Pech aber auch!

Windows 10 oder Windows 11 mit einem lokalen Konto einrichten

Wir klicken noch einmal auf „Weiter“ – und siehe da, es wird der Dialog zum Anlegen eines lokalen Kontos angezeigt.

Einfacher geht es wirklich nicht, oder?

Doch, ginge es – wenn Microsoft einfach wieder die Möglichkeit anbieten würde, das Online-Konto zu umgehen, was aber leider sehr unwahrscheinlich ist.

Anzeige