Wo speichert Microsoft Edge eigentlich die Favoriten?

Wo speichert Microsoft Edge eigentlich die Favoriten?

Die Verwaltung der Lesezeichen hat in Microsoft Edge schon Fortschritte gemacht, ist aber nach wie vor nicht optimal. Lesezeichen löschen, umbenennen, die URL ändern, all das ist kein Problem. Wenn man seine Favoriten in größerem Umfang neu ordnen möchte, dann wird das mit der integrierten Funktion allerdings etwas umständlich. Daher wird oft die Frage gestellt: Wo speichert Edge eigentlich seine Favoriten ab?

Der Internet Explorer verwendete dafür einen Ordner im Benutzerprofil, der den eindeutigen Namen „Favoriten“ trug. Um mehrere Lesezeichen auf einmal zu löschen, zu verschieben oder die Ordnerstruktur zu ändern, konnte man ganz bequem mit dem Windows Explorer arbeiten. Dieser Ordner hat unter Windows 10 – sofern man den Internet Explorer nicht mehr verwendet – keine Bedeutung mehr, Edge hat ihn noch nie verwendet.

Wer im Internet nach Anleitungen sucht, wie man unter Edge die Lesezeichen bearbeitet, der wird dabei eventuell auf den Hinweis stoßen, dass diese im Ordner „C:\Users\username\AppData\Local\Packages\ Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe\AC\ MicrosoftEdge\User\Default“ gespeichert sind. Wer in diesen Ordner hinein schaut, wird allerdings feststellen, dass er leer ist. Er wurde nämlich nur in der Ur-Version von Windows 10 (1507) verwendet.

Seit dem November-Update, Version 1511, verwendet Edge eine ESE-Datenbankdatei (ESE steht für Extensible Storage Engine), die den Namen „spartan.edb“ trägt und damit an die Entstehung des neuen Browser erinnert, der als „Project Spartan“ entwickelt wurde. Zu finden ist diese Daten in einem Unterverzeichnis von „C:\Users\username\AppData\Local\Packages\ Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe\AC\ MicrosoftEdge\User\Default\DataStore“.

Diese Datei lässt sich nicht von Hand editieren, da die Einträge darin verschlüsselt sind. Wer die Lesezeichen außerhalb von Edge editieren möchte, der muss zu entsprechenden Tools greifen. Das beste mir bekannte Programm dafür ist EdgeManage, denn es wird nach wie vor gepflegt. Wenn man ein solches Tool verwendet, dann sollte man immer nachsehen, ob es für die aktuell verwendete Windows 10 Version freigegeben wurde, denn wenn die Datenbank-Datei „zerschossen“ ist, gibt es keine Rettung mehr. Man sollte die spartan.edb daher auf alle Fälle manuell sichern.

Es gibt noch einen alten Trick, den ich allerdings mit der aktuellen Version nicht ausprobiert habe. Wenn man in der Registry unter HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\ Windows\CurrentVersion\AppContainer\Storage\ microsoft.microsoftedge_8wekyb3d8bbwe\MicrosoftEdge\Main den DWORD-Eintrag „FavoritesESEEnabled“ von 1 auf 0 ändert, verwendet Edge wieder den Favoriten-Ordner statt der edb-Datei, allerdings wird dadurch die Synchronisation der Lesezeichen außer Kraft gesetzt.

Wenn ihr weitere Tools kennt, die ihr empfehlen könnt oder vor denen ihr warnen möchtet, so teilt das gerne in den Kommentaren mit.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
  • E-Mail an Martin Geuß
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Danke für die Hilfe, die Favoritenbearbeitung finde ich in Edge nicht so gelungen, vorsichtig formuliert!
    Nachtrag: Ja genau Martin, „eigentlich" ist er gut und auch flott, sehr flott sogar, allerdings steht man im täglichen Gebrauch immer wieder mal vor Hürden, die nicht sein müssten, das MS da nicht genauer hinschaut was der „Mensch" im Browser so braucht!
    Ja das stimmt, so einfach wie damals mit dem IE ist es heute mit gar keinem Browser mehr. Dass man innerhalb Edge nicht mal zwei Einträge auf einmal verschieben kann, ist ärgerlich. Und es sind dann halt auch solche Kleinigkeiten, warum ihn viele Leute nach wie vor ablehnen.
    Nicht zuletzt der Zwang, sich an Windows mit einem Microsoft-Konto anzumelden, nur um seine Favoriten synchronisiren zu können, ist eigentlich nur dumm. Auf meinem neuen Arbeitsrechner klappt das nämlich dank Domänenzugehörigkeit nicht mehr. Auf dem alten Rechner hatte ich wohl aus Microsoft-Sicht noch Bestandsschutz, weil es in einer früheren Version noch zulässig war. In anderen Apps und in Edge auf anderen Betriebssystemen kann man sich unabhängig vom eigentlichen Benutzerkonto separat bei Microsoft anmelden. Da das bei Windows nicht mehr geht, musste ich jetzt notgedrungen doch wieder zu Firefox zurück. Und das gerade jetzt, wo Edge eigentlich immer besser benutzbar wird. Zum Glück bin ich nicht mehr auf die Synchronisation zu Windows Mobile angewiesen. :hallo
    Es gibt noch die Gruppenrichtlinie dass Edge weiterhin sich friedlich mit dem Internet Explorer die Favoriten teilt. Edge speichert und liest seine Lesezeichen dann wieder im "Favoriten"-Ordner.
    Den Favoriten-Ordner kann man z.B. auch dann auf OneDrive legen um auf allen PCs seine Lesezeichen synchron zu haben, nur leider funktioniert das mit Edge auf iOS dann z.B. nicht mehr, da hat keiner dran gedacht.
    Also da muss ich ganz ehrlich fragen: Wo ist das Problem?
    Ich kann mir der linken Maustaste die Favoriten packen und so anordnen wie ich das gerne möchte, sie in Ordner verschieben und dort wieder raus holen.
    Mit der rechten Maustaste kann ich Alles nach dem Namen sortieren lassen, löschen, bearbeiten, usw...
    Also im gesamten doch ein einfaches drag and drop System und das mit einer Synchronisation über all meine Geräte! Was müssen denn die Favoriten bei Euch noch alles können? Lg Flocci
    Moin,
    also ich wünschte, ich hätte diese Probleme bezüglich der Bearbeitung von Lesezeichen!
    Gerne würde ich Edge mal wieder etwas intensiver testen, aber leider klappt der Kennwortimport aus Chrome nicht...
    Lesezeichen ja, Passwörter nein.
    Da ich keinen alternativen Passwortmanager verwende, muss ich gestehen, ich bin zurzeit der faule User, dem es nicht einfach genug geht... ;-)
    Wenn ich C. User/ Favorites offne,dann sehe ich all die favoriten wie im IE inkl. einen Ordner Favorites Bar,der genau der Bar im Edge entspricht.Zweimal klicken und die entsprechenden Seiten öffnen sich im Edge.
    IE ist bei mir noch aktiv aber Standard ist der Edge.
    UltraFlocati
    Also da muss ich ganz ehrlich fragen: Wo ist das Problem?

    Bei größeren Aktionen ist Edge etwas umständlich. Da kann man nicht einfach mal Lesezeichen markieren und in einem Paket in einen Ordner verschieben oder löschen.
    Martin? 2 Dinge auf Einmal? Bin doch keine Frau. 🤣 Ich habe alle Systeme auf Edge zurückgestellt. Nur Drucken ist doof.
    Worin besteht das Problem beim drucken? Bis auf so eine "primitive Komfortfunktion" markieren und markierten Bereich drucken, kann er ja drucken :D
    Möchte ich wissen, warum der beispiellos benutzerfreundliche Weg beim IE in diesen Datenbankkram geändert wurde? Vermutlich gibt es dafür ganz gute Gründe, wie so oft bei Edge sehe ich sie nur nicht und habe wieder das Gefühl etwas praktisches wurde ohne Not abgeschafft und es ist nun schlechter als zuvor.
    Ich will nicht rumheulen, vermutlich gibt es ja Gründe, schade finde ich es trotzdem.
    @Creech: Zum Beispiel Performance. Lese- und Schreibzugriffe auf eine Datenbank sind schneller, die während der Laufzeit eines Programms offen gehalten wird.
    Ich komme mit den Favoriten und den mir gegebenen Möglichkeiten unter Windows inkl. Mobile sehr gut klar.
    Wenn ich Edge in Android öffne, verzweifle ich komplett.
    Habe vor ca. 3 Monaten meine Lesezeichen aufgeräumt und neu geordnet.
    Windows PC gut, Mobile gut, nur Android meint beim synchronisieren tapfer die "alten" Favoriten inkl. Struktur Gott weiß wo her holen zu müssen.
    Ich weiß nicht wie oft ich schon neu installiert, gelöscht und wieder neu installiert hab.
    Gibt es da noch einen Zwischenspeicher auf one drive?
    Irgendwo muss der Kram doch liegen?
    Hatte ich letztens auch.
    Liegt nicht an Android, sondern an der unausgegorenen Favoritensyncronisation.
    Alle Geräte unter deinem Konto öffnen und Favoriten vergleichen.
    Am besten einmal Edge favoriten am PC exportieren. Dann alles löschen. Am Android Smartphone auf sync gehen. Nun sollte hier auch alles gelöscht werden. Dann im Edge wieder importieren oder von anderem Browser. Alles ordnungsgemäß anlegen aufbauen. Dann wieder sync aufm Smartphone. Müsste dann alles 1 zu 1 das Selbe sein.
    Mozilla hat die Bookmarks auch vor Jahren in eine Datenbank verschoben. Bin da kein Fan von, weniger transparent.
    Ähnlich unschön sind die Paketnamen von UWAs "Microsoft.MicrosoftEdge_8wekyb3d8bbwe". Nicht "menschenfreundlich".
    Warum kann Edge überhaupt auf die IE-Favoriten zugreifen? Widerspricht das nicht dem UWP-Sicherheitsmodell?
    Edge ist keine UWP App, sondern eine Betriebssystemkomponente mit ein paar angeflanschten UWP-Funktionalitäten.
    Danke für den Tipp. Es gibt Anwendungen, die ich ausschließlich mit Edge mache, aber den überwiegenden Teil mache ich doch mit FF, aus Gründen der Unübersichtlichkeit und den schrägen oder fehlenden Importmöglichkeiten.
    Wie verwalteten man denn in Edge dann zentral Favoriten? Ich kenne zwar den Umweg über den erzungenen sync zwischen IE und Edge Favoriten aber wenn man nur edge will?
    @UltraFlocati
    Mehrere gleichzeitig verschieben, einfaches editieren, zentrale Verwaltung für mehr als einen user
    Irgendwie scheint man mit Edge nicht suchen zu können.
    Wenn man in Google "Edge Favoriten" eingibt, kommen sofort beliebig viele Vorschläge zu Speicherort, Favoriten verwalten, hinzufügen und und und... ;)
    Ich nutze nur die wenigen Favoriten in meiner Favoritenleiste, die ich sehr einfach in Edge bearbeiten kann. Die anderen Hunderten zu "sortieren" ist wohl wenig zeitgemäß. Ich tippe 2-3 Buchstaben (mitten aus) einer URL in der Adresszeile ein (z. B. nach Strg-T) und sehe den Favoriten oder die Site direkt und wähle die URL aus und gut ist. Schön, dass man Seiten, die man wichtig findet, einfach den Favoriten hinzufügen kann, auch wenn es 1000 werden sollten. Und hat man die Site nicht als Favorit gespeichert, hilft automatisch Bing, dessen Vorschläge ohne Zusatz-Klick gleich mit angezeigt werden. Und alles auf all meinen Geräten, selbst meinem Nokia 5 und natürlich dem 950 XL. Willkommen in der neuen Cloud-Welt...
    ich nutze Windows 10-s (Surface GO) und möchte die Favoriten sortieren.
    Gibt es eine Alternative zu EdgeManage das läuft nicht unter W10-S
    Eine Alternative ist mir nicht bekannt, du kannst doch aber auf Windows 10 Home wechseln (kostenlos), dann sollte das Problem behoben sein.
    Es führt dann aber kein Weg mehr zurück auf Windows 10 S.
Nach oben