Windows File Recovery: Datenrettungs-Programm für Windows 10 wird umgebaut

Windows File Recovery: Datenrettungs-Programm für Windows 10 wird umgebaut

Im Frühjahr hatte Microsoft ein Datenrettungs-Programm für Windows 10 veröffentlicht. Mit „Windows File Recovery“ lassen sich versehentlich gelöschte Dateien wiederherstellen. Das Programm hat keine Oberfläche, wird also auf der Kommandozeile ausgeführt und richtet sich eher an fortgeschrittene Nutzer. Wer im Umgang mit Kommandozeilentools ein wenig Übung hat, kommt mit Windows File Recovery auf Anhieb problemlos zurecht, denn die verfügbaren Optionen und Schalter sind gut dokumentiert.

Wer das Programm schon kennt und genutzt hat, muss sich allerdings umgewöhnen. Mit dem jüngsten Update, welches dieser Tage im Microsoft Store angekommen ist, wird Windows File Recovery umgebaut. Die Unterstützung für das Dateisystem ReFS, welches auf Windows Server und Windows 10 Pro for Workstations zum Einsatz kommt, wurde in diesem Zusammenhang entfernt, es werden jetzt nur noch NTFS, FAT und exFAT unterstützt.

Die beiden Betriebsmodi „Segment“ und „Signature“ wurden außerdem zusammengefasst, es gibt jetzt nur noch die zwei Modi „Regular“ und „Extensive“.

Weiterhin werden für eine Datenrettung zwei Laufwerke benötigt, gelöschte Daten können also nicht auf demselben Laufwerk wiederhergestellt werden.

Bei der Wiederherstellung gelöschter Dateien kann man diverse Filter setzen, um nur Dateien mit einer spezifischen Endung wie .pdf, .jpg, oder .docx wiederherzustellen. Wenn man den Namen der gelöschten Datei kennt, lässt sich danach ebenfalls suchen, das funktioniert auch teilqualifiziert

Wie jedes andere Datenrettungsprogramm ist auch Windows File Recovery an die Gesetze der Physik gebunden: Wenn die gelöschten Daten anderweitig überschrieben wurden, ist eine Wiederherstellung schwierig bis unmöglich. Eine vom Systemlaufwerk gelöschte Datei mehrere Tage später noch zu retten, ist daher ein reines Glücksspiel.

Wer sich das Programm anschauen möchte, kann es sich aus dem Microsoft Store laden (für die Ausführung sind Administratorrechte erforderlich). Beim Start erscheint eine kurze Einführung:

Windows File Recovery

Eine vollständige Dokumenation mit Erläuterungen zu den einzelnen Befehlen und Schaltern mit zahlreichen Beispielen gibt es bei Microsoft: Recover lost files on Windows 10 (microsoft.com)

Windows File Recovery
Windows File Recovery
Entwickler: ‪Microsoft Corporation‬
Preis: Kostenlos
Artikel im Forum diskutieren (0)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben