Winstall: Grafische Oberfläche für den Paketmanager WinGet mit neuen Funktionen

Winstall: Grafische Oberfläche für den Paketmanager WinGet mit neuen Funktionen

Zur BUILD hatte Microsoft den Paketmanager WinGet für Windows 10 vorgestellt. Der brachte ihnen zwar ein wenig Ärger, aber auch viel Lob ein. Ich war bereits nach den ersten Gehversuchen überzeugt und hoffe, dass WinGet an den Microsoft Store angebunden wird (siehe dazu: WinGet: Hier kommt der neue Unterbau für den Microsoft Store – hoffentlich).

WinGet ist ein Kommandozeilenprogramm, Mehedi Hassan hat mit Winstall aber bereits eine grafische Oberfläche dafür gebaut, die nun ihr erstes großes Update erhalten hat. Jede App hat nun ihre eigene Seite (z.B. Microsoft Edge) und man kann über Tags und Publisher nach Apps suchen. Auf Wunsch baut Winstall ein Script, mit dem sich alle ausgewählten Programme via WinGet in einem Rutsch installieren lassen.

Schaut es euch am besten selbst an: Winstall

Winstall ist Open Source, auf der zugehörigen GitHub-Seite findet ihr weitere Infos.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Ich muss mal ganz naiv fragen:
    Ist das dann "nur" etwas, was mir die Programme (die ich mir aussuche) in einem Rutsch installiert? oder werden sie auch aktuell gehalten?
    Ersteres gab es ja seit Jahren mit diversen Install-Programmen.
    Ja das ist auch quasi meine Frage, so ganz hab ich glaub noch nicht verstanden, für was es gut wäre. Ist ja quasi das .exe Programme in einem Rutsch installieren kann oder? oder kann man damit nun auch alles updaten?
    Ne, aktualisieren kann man damit noch nix. Kommt vielleicht irgendwann.
    Interessant ist der Paketmanager aber vor allem dadurch, dass sich so eben viele Installationen skriptgesteuert automatisieren lassen.
    Ein Traum! Wirklich. Ich finde das so cool, endlich wird jede Neuinstallation von Windows weniger lästig.
    Ich habe das gerade ausprobiert.
    Wie geil ist das denn!!! Würde jemand zwei Generationen unter mir sagen. Wieso gibt es sowas erst jetzt? Wer das erfunden hat - Hut ab. Genauso wichtig wie die Erfindung der Spülmaschine.
    Wer sich fragt wufür das gut ist.
    Mach eine saubere Neuinstallation und starte das Script in einer Konsole. Jetzt gehst du Kaffee trinken. Wenn du wiederkommst ist dein PC fertig. Mit allen Programmen, die in dem Script stehen. Praktisch sind jetzt schon alle Open Source Programme dabei, die ich eh schon nutze.
    Funktioniert dann aber auch nur mit Programmen, die der gute Mehedi in Winstall mit aufnimmt? Es wäre ja schön, wenn das System quasi gescannt würde und dementsprechend die Programme dann ins Skript geschrieben werden. Für mich noch unbrauchbar, da ich zu viele spezifische Programme besitze.
    @NucleusZ soweit ich das verstanden habe nutzt winstall keine externen daten.
    das script greift direkt auf winget zu von daher müsstest du schauen ob es deine Programme auf winget gibt
Nach oben