Word Online: Microsoft gibt Unterstützung für Webvideos und interaktive Apps frei

Word Online: Microsoft gibt Unterstützung für Webvideos und interaktive Apps frei

Wenn ihr öfter mit Microsoft Word arbeitet und dabei immer mal wieder mit eingebetteten Medien zu tun habt, könnt ihr nun auf eine neue Funktion bei Word Online zugreifen, über die Microsoft vor gut einer Stunde informiert hat. Microsoft hat für die Webversion nun die Möglichkeit freigeschaltet, Medien und interaktive Apps in ein Word-Dokument einzubetten. Sofern der entsprechende Service unterstützt wird, reicht das Einfügen eines Links. Dieser wird von Word Online anschließend in das entsprechende Medium umgewandelt.

Die Liste der aktuell unterstützten Dienste findet ihr hier. Aktuell gehören dazu neben bekannten Anbietern wie YouTube und Vimeo auch einige Microsoft-eigene Dienste wie Microsoft Forms, Microsoft Sway und Microsoft Stream. Die Redmonder wollen die Zahl der unterstützten Dienste in den nächsten Monaten noch deutlich erweitern. Die Funktion selbst soll mittlerweile schon für alle Nutzer zugänglich sein.

Artikel im Forum diskutieren (0)
Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.
Nach oben