Am Puls von Microsoft

Work Trend Index: Microsoft kündigt neue Funktionen für Microsoft 365 Copilot an

Work Trend Index: Microsoft kündigt neue Funktionen für Microsoft 365 Copilot an

Microsoft hat während der heutigen Veröffentlichung des Work Trend Index einige neue Funktionen für Microsoft 365 Copilot angekündigt, die Nutzern in Unternehmen mehr Möglichkeiten im Umgang mit Künstlicher Intelligenz geben sollen. Neue Funktionen im Copilot Lab sollen dabei helfen, dass Nutzer eigene Eingaben für sich erstellen, veröffentlichen und managen können. Auch das spezifische Team, die eigene Rolle und Funktion können berücksichtigt werden.

Das Chatfenster wird um eine neue Autovervollständigung erweitert. Startet man eine neue Eingabe, bietet Copilot künftig eigene Vorschläge an, um die Arbeit zu beschleunigen und eine detaillierteres Ergebnis zu bekommen. Neu ist zudem eine Rewrite-Funktion, mit der Copilot eine rudimentäre Eingabe mit einem Klick in einen deutlich umfassenderen Text umwandeln kann.

Zu guter Letzt führt Microsoft mit “Catch Up” ein neues Chatfenster ein, was persönliche Einsichten auf Basis der letzten Aktivitäten erlaubt und entsprechende Antworten liefert. Steht demnächst beispielsweise ein Meeting an, wird Copilot dies entsprechend markieren und relevante Informationen für die Teilnehmer bereitstellen.

 

Disclaimer: Die Informationen in diesem Beitrag haben wir von Microsoft vorab unter NDA erhalten.

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige