Am Puls von Microsoft

Xbox Cloud Streaming: Umrüstung auf Xbox Series X Hardware abgeschlossen

Xbox Cloud Streaming: Umrüstung auf Xbox Series X Hardware abgeschlossen

Microsoft hat seine Server, die für das Gamestreaming verwendet werden, vollständig auf die neue Konsolengeneration umgerüstet. Das Xbox Cloud Gaming läuft jetzt ausschließlich über die Xbox Series X.

Als „Project xCloud“ ins Leben gerufen wurde, stattete Microsoft seine Server-Racks mit dem Innenleben der Xbox One S aus, kündigte aber an, schnellstmöglich auf die neue Generation hochrüsten zu wollen. Die Chip-Knappheit sorgt nicht nur bis heute dafür, dass die Xbox Series X nur sehr schwer zu bekommen ist, auch Microsofts Migrationspläne wurden dadurch verzögert.

Vor einigen Monaten hatte man allerdings angekündigt, mit der Umrüstung begonnen zu haben, gegenüber TheVerge ließ Microsoft nun wissen, dass diese abgeschlossen ist.

Das bedeutet allerdings nicht, dass wir deshalb schon bald mit höheren Auflösungen und Frameraten rechnen können, die 1080p bei 60 FPS werden mutmaßlich noch eine ganze Weile erhalten bleiben. Nach wie vor ist das Cloud Gaming nämlich noch im Aufbau und die Verfügbarkeit wird nach und nach ausgeweitet. Es kommen immer wieder neue Länder hinzu, außerdem soll noch im Herbst das Streaming auf die Xbox-Konsolen starten.

Bis Ende 2021 wollte Microsoft eigentlich auch mit einer Game Pass App auf Smart TVs durchstarten. Es ist unklar, inwieweit diese Planung noch aktuell ist, möglicherweise führt die Verzögerung beim Hochrüsten der Infrastruktur zu einer Verschiebung.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige