Xbox Elite Controller 2: Microsoft verlängert Gewährleistung und erstattet Reparaturkosten

Xbox Elite Controller 2: Microsoft verlängert Gewährleistung und erstattet Reparaturkosten

Microsoft hat auf Beschwerden einiger Nutzer reagiert, die über mechanische Probleme mit dem Xbox Elite Controller 2 geklagt haben. Die Garantiefrist wurde verlängert, außerdem will man berechnete Reparaturkosten erstatten.

Die Garantieverlängerung hat für deutsche Kunden praktisch keine Auswirkungen. Ursprünglich gewährte Microsoft nur 90 Tage Garantie auf den Controller, diese wurde auf ein Jahr verlängert. In Deutschland gilt aber ohnehin die zweijährige Händlergewährleistung.

Wer in der Vergangenheit bereits Probleme mit dem Elite Controller 2 hatte und für die Reparatur bezahlen musste, weil der Fehler angeblich nicht von der Garantie abgedeckt war, der soll laut Microsoft bis zum 31. Oktober automatisch eine Erstattung erhalten – so steht es im entsprechenden Supportdokument.

Microsoft schreibt von „mechanischen Problemen“, TheVerge spricht von nicht reagierenden Buttons oder von ungewollten Drifts der Analog-Sticks.

Ich besitze den Elite Controller v2 ebenfalls und nutze ihn derzeit intensiv, hauptsächlich für Rennspiele. Probleme mit den Knöpfen habe ich keine, in der Tat aber hatte ich schon einige Male willkürliche Lenkbewegungen, bei denen ich mir ziemlich sicher war, sie nicht selbst ausgelöst zu haben. Bisher hatte ich das für einen Fehler im Spiel gehalten, ich werde das in den kommenden Tagen mal mit einem anderen Controller gegenchecken.

Artikel im Forum diskutieren (6)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben