Xbox Elite Controller 2: Microsoft verlängert Gewährleistung und erstattet Reparaturkosten

Xbox Elite Controller 2: Microsoft verlängert Gewährleistung und erstattet Reparaturkosten

Microsoft hat auf Beschwerden einiger Nutzer reagiert, die über mechanische Probleme mit dem Xbox Elite Controller 2 geklagt haben. Die Garantiefrist wurde verlängert, außerdem will man berechnete Reparaturkosten erstatten.

Die Garantieverlängerung hat für deutsche Kunden praktisch keine Auswirkungen. Ursprünglich gewährte Microsoft nur 90 Tage Garantie auf den Controller, diese wurde auf ein Jahr verlängert. In Deutschland gilt aber ohnehin die zweijährige Händlergewährleistung.

Wer in der Vergangenheit bereits Probleme mit dem Elite Controller 2 hatte und für die Reparatur bezahlen musste, weil der Fehler angeblich nicht von der Garantie abgedeckt war, der soll laut Microsoft bis zum 31. Oktober automatisch eine Erstattung erhalten – so steht es im entsprechenden Supportdokument.

Microsoft schreibt von „mechanischen Problemen“, TheVerge spricht von nicht reagierenden Buttons oder von ungewollten Drifts der Analog-Sticks.

Ich besitze den Elite Controller v2 ebenfalls und nutze ihn derzeit intensiv, hauptsächlich für Rennspiele. Probleme mit den Knöpfen habe ich keine, in der Tat aber hatte ich schon einige Male willkürliche Lenkbewegungen, bei denen ich mir ziemlich sicher war, sie nicht selbst ausgelöst zu haben. Bisher hatte ich das für einen Fehler im Spiel gehalten, ich werde das in den kommenden Tagen mal mit einem anderen Controller gegenchecken.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Hi, sorry wenn ich kurz den Klugscheißermodus anmachen muss: "Garantie ist freiwillig und wird vom Hersteller gegeben. Der kann auch theoretisch in Deutschland nur 1 Tag sein. Es hat sich meistens 1 oder 2 Jahre durchgesetzt. Manche Hersteller sind überzeugt von ihrem Produkt und bieten mehrere Jahre an. Die Gewährleistung ist gesetzlich geregelt und beträgt 2 Jahre und bezieht sich nur auf den Übergabezeitpunkt der Ware. Sprich ist der Controller bei Übergabe z.B. mit einem Defekt behaftet, so greift die Gewährleistung und der Händler ist im Endkundenbereich dafür zuständig. Nach einem halben Jahr dreht sich die Beweislast um. Im ersten halben Jahr muss der Händler nachweisen, dass das Produkt von Anfang an in Ordnung war. Ist meistens nicht möglich, also wird oftmals ausgetauscht oder repariert. Nach dem halben Jahr muss der Kunde beweisen, dass der Fehler von Anfang an vorhanden war..." KSM aus :-)
    Deswegen kauf ich dann am liebsten bei Amazon, da ist des mit der Garantie am einfachsten. Hier im Laden wenn die überhaupt mal was haben, dann viel viel teurer und bei Garantiefall steht man immer dumm da.
    Bei meinen Elite 1 hatte ich nach einem Jahr Probleme und Microsoft hat die Reparatur abgelehnt.
    ließt euch einfach mal die Bewertungen auf Amazon durch.... da gibts Leute diehaben das teil 3 mal eingeschickt bis einer gekommen ist der funktionierte... für einen controller um ~150€ ist das einfach ein Witz sorry... ich wollte mir eigtl. auch den Elite2 holen.. aber nach den ganzen negativen Berichten lass ich das lieber...
    Hatte diese Probleme auch schon beim Elite V1. Das driften der Analogsticks hat nach ca. 1,5 Jahren begonnen. Habe ihn nun kürzlich durch den standard-kontroller ersetzt, nachdem eine Reparatur nichts geändert hat. Schade das V1 wohl nicht besser/anscheinend sogar schlimmer ist, wollte mir diesen eigentlich zulegen
    Hi, sorry wenn ich kurz den Klugscheißermodus anmachen muss: "Garantie ist freiwillig und wird vom Hersteller gegeben. Der kann auch theoretisch in Deutschland nur 1 Tag sein. Es hat sich meistens 1 oder 2 Jahre durchgesetzt. Manche Hersteller sind überzeugt von ihrem Produkt und bieten mehrere Jahre an. Die Gewährleistung ist gesetzlich geregelt und beträgt 2 Jahre und bezieht sich nur auf den Übergabezeitpunkt der Ware. Sprich ist der Controller bei Übergabe z.B. mit einem Defekt behaftet, so greift die Gewährleistung und der Händler ist im Endkundenbereich dafür zuständig. Nach einem halben Jahr dreht sich die Beweislast um. Im ersten halben Jahr muss der Händler nachweisen, dass das Produkt von Anfang an in Ordnung war. Ist meistens nicht möglich, also wird oftmals ausgetauscht oder repariert. Nach dem halben Jahr muss der Kunde beweisen, dass der Fehler von Anfang an vorhanden war..." KSM aus :-)

    Ja, das ist wirklich traurig das immer noch Gewährleistung mit Garantie in einen Topf geworfen wird.
Nach oben