Am Puls von Microsoft

Xbox: Microsoft arbeitet offenbar an einer App für selbst erstellte dynamische Hintergründe

Xbox: Microsoft arbeitet offenbar an einer App für selbst erstellte dynamische Hintergründe

Die Xbox kann statt einem statischen Hintergrundbild auch eine Animation anzeigen. Bislang ist man hierbei allerdings auf die Animationen angewiesen, die Microsoft anbietet. Das könnte sich aber möglicherweise schon bald ändern.

Die Seite Aggiornamenti Lumia leakt über ihren Twitter-Account immer mal wieder interne Projekte von Microsoft. Der jüngste Leak ist die interne Arbeitsversion einer App, die es ermöglicht, dynamische Hintergründe für die Xbox zu erstellen. Die App scheint noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase zu sein und hat noch nicht einmal einen Arbeitstitel, sie weist sich dementsprechend selbst als „Unnamed Project“ aus (wenn ich den Screenshot richtig deute, könnte „Unnamed Project“ aber auch für eine nicht gespeicherte Datei innerhalb des Editors stehen).

Die kurze Animation offenbart, dass man den Editor mit verschiedenen eigenen Medien füttern und diverse Effekte darauf anwenden kann, insgesamt acht verschiedene Animationen stehen zur Auswahl. Darüber hinaus scheint es zahlreiche Optionen zur Bearbeitung der eigenen Hintergründe zu geben.

Wie üblich sollte man diese Infos mit der gebotenen Vorsicht genießen. Dass Microsoft an einer solchen App arbeitet, muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass sie in Kürze zur Verfügung steht oder überhaupt veröffentlicht wird.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige