Am Puls von Microsoft

Xbox: Neues Feature erlaubt unterschiedliche Standard-Installationsorte je nach Inhalt

Xbox: Neues Feature erlaubt unterschiedliche Standard-Installationsorte je nach Inhalt

Je größer der Speicher, desto schneller ist er voll. Dieser uralte Grundsatz gilt leider auch für die Xbox. „Dank“ immer größer werdender Spiele läuft der interne Speicher schnell über, weshalb viele Spieler zu internen oder externen Erweiterungen greifen. Voraussichtlich mit dem September-Update wird es auf der Xbox möglich sein, die unterschiedlichen Speicherorte besser zu verwalten und anzusteuern.

Auf der Xbox Series X und S hat man bei Spielen, die für die neue Generation optimiert wurden, ohnehin keine Wahl: Diese müssen auf dem internen Speicher oder auf der im Erweiterungsslot steckenden Speicherkarte installiert werden, um von den speziellen Funktionen wie DirectStorage oder Quick Resume profitieren zu können, mit denen die Ladezeiten zum Teil drastisch verkürzt werden. Daran ändert auch die geplante Änderung nichts.

Neu aber ist, dass man für alle nicht optimierten Spiele sowie alle abwärtskompatiblen Titel einen abweichenden Standard-Installationsort wählen kann, ohne dass man es bei jeder Installation einzeln auswählen muss. Als dritte Option lässt sich ein solcher Standard-Installationsort auch für Apps festlegen.

Statt den Pfad vorzugeben, gibt es auch noch die Möglichkeit, die Xbox selbst entscheiden zu lassen, welcher Speicherort für ein Spiel oder eine App ideal ist. So könnten dann besonders große, abwärtskompatible Spiele doch wieder im internen Speicher landen, wenn das System der Meinung ist, dass dies einen entscheidenden Vorteil bei den Ladezeiten bringt.

Derzeit wird diese Neuerung mit den Xbox Insidern im Alpha Ring getestet, in einigen Wochen werden die neuen Speicheroptionen dann für die Allgemeinheit verfügbar.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige