Xbox Series S alias Lockhart zeigt sich im Entwicklerkit zur neuen Konsolengeneration

Xbox Series S alias Lockhart zeigt sich im Entwicklerkit zur neuen Konsolengeneration

Schon seit langer Zeit halten sich hartnäckig die Gerüchte, Microsoft würde der Xbox Series X noch eine „Light-Version“ zur Seite stellen. Die Konsole soll demnach Xbox Series S heißen und unter dem Arbeitstitel Lockhart entwickelt werden. Höchst inoffizielle Informationen besagen, die Xbox Series S würde vier Teraflops liefern und mit einer NVMe SSD ausgestattet sein, was die Ladezeiten enorm verkürzen würde.

(Das Titelbild ist im Übrigen kein Leak, sondern ein Fan-Konzept: Quelle).

Microsoft hat das bislang nicht bestätigt, allerdings auch nicht energisch dementiert. Man sagte stets, dass man sich zunächst auf die Series X konzentrieren wird.

Im aktuellen Entwicklerkit zur neuen Konsole ist aber nunmehr ein „Beweis“ für die Existenz von Projekt Lockhart aufgetaucht. Konkret ist von einem „LockhartProfiling Modus“ die Rede, was wohl so viel bedeutet, dass Entwickler ihre Spiele in einen Modus schalten können, der sich gezielt an den Leistungsmerkmalen der „kleinen“ Konsole orientiert.

Da quasi im selben Atemzug auch das AnacondaProfiling genannt wird und wir schon ganz offiziell wissen, dass Anaconda der Codename der Xbox Series X ist, darf man das Geheimnis um eine leistungsmäßig abgespeckte Konsole der neuen Generation nun wohl endgültig als gelüftet betrachten.

Fragt sich nur, wann Microsoft das offiziell macht. Den Gamern einen klaren Ausblick zu geben, wäre ein Grund, der dafürspricht. Gleichzeitig würde man aber der Xbox Series X damit Aufmerksamkeit stehlen. Hätte ich es zu entscheiden, würde ich die Vorstellung der Xbox Series S so weit wie möglich nach hinten schieben.

via: Thurrott

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Das Fan Konzept finde ich total schick, hoffen wir mal die sieht einigermaßen ähnlich aus. Als One X Besitzer wird aber wohl nur die Series X als Update interessant sein. Bei den Ladezeiten wird die Series S durch die SSD aber vermutlich trotzdem etwas überlegen sein.
    @Martin: Im letzten Satz meinst du sicherlich die Series S oder?
    Wenn die Grafikleistung dermaßen abgespeckt ist gegenüber der Series X, dann ist für mich auch nur letztere wirklich interessant... sicherlich lobenswert, dass Microsoft auch noch im unteren Preissegment etwas anbietet, aber, die Frage ist dann eigentlich nur wie lange es dauert bis die Spiele dann nur noch ruckelig wiedergegeben werden können.
    Das Ding sieht mir stark nach NUC, BRIX oder Ähnlichem aus. Ist mir unklar, wie man da bei einigermaßen erträglicher Laustärke die Abwärme herausbringen will... Ich stimme für Fake.
    Microsoft sollte lieber erstmal eine Xbox Series X ohne Laufwerk vorstellen bevor man noch eine zusätzliche Konsole präsentiert!
    Andererseits ist es von Vorteil die Series S schon zeitgleich mit Series X zum Kauf anzubieten, weil man damit viele potentielle Kunden für die xCloud gewinnen kann, nicht nur die mit einem dicken Portemonnaie.
    1)von SweetFalke am 25.06.2020 - 10:03 Uhr
    So ein Würfel spricht mich mehr an als der fette Quader.
    welchen fetten quader meinst du? die xsx ist 15x15x30....die ist quasi ein wenig größer als ne packung milch....
    Also mir gefällt das Design.
    Wäre schon, wenn die Series S mit Laufwerk nicht all zu spät nach der Series X erscheint.
    Für mich, der sehr selten spielt und die Box für Kodi und BluRay nutze reicht die S aus. Meine aktuelle One S braucht mir einfach zu lange zum starten.
    G3oWolf

    welchen fetten quader meinst du? die xsx ist 15x15x30....die ist quasi ein wenig größer als ne packung milch....

    Leider so groß, dass die Konsole bei mir nicht mehr in den Schrank passen würde wo jetzt meine One S steht... von daher werde ich sie wohl gezwungenermaßen auf den Boden daneben stellen müssen.
    Und, messe mal deine Packungen Milch durch. Das ist schon ein anderes Format... meine Milch ist 7x7x20 cm. ;)
    @chakko
    ich war gerade unterwegs und hatte keine packung milch zur hand ;-) aber ja du hast recht. meine x1x steht links neben dem tv auf einem schrank, die luft, die sie jetzt zum links daneben angrenzenden schrank besitzt, wird dann von der xsx ausgefüllt werden. also für mich kein nennenswerter unterschied. aber anscheinend sind die neuen konsolengenerationen nicht wirklich für "in den schrank stellen" geeignet
Nach oben