Xbox Series X und S: FPS-Boost für 13 weitere EA-Titel

Xbox Series X und S: FPS-Boost für 13 weitere EA-Titel

Viele ältere Spiele können im Rahmen der Abwärtskompatibilität auf Xbox Series X und S gespielt werden. Da es sich dabei um Spiele handelt, die nicht für die neue Konsolengeneration entwickelt wurden, muss man hierbei Abstriche in Kauf nehmen, so laufen viele Spiele mit einer geringeren Framerate als technisch möglich.

Mit „FPS Boost“ will Microsoft diesen alten Spielen diesbezüglich aber auf die Sprünge helfen, sie sollen dann mit bis zu 120 FPS auf Xbox Series X und S laufen. Der Clou dabei ist, dass Microsoft das von sich aus umsetzen kann. Eine Kooperation der Entwickler, die naturgemäß oft wenig Lust haben, in ältere Titel zu investieren, ist nicht zwingend notwendig.

Für 13 Titel von EA steht der Framerate-Turbo ab sofort zur Verfügung. Es handelt sich dabei um Spiele, die auch in EA Play enthalten sind, Abonnenten des Xbox Game Pass Ultimate können sie also ohne Zusatzkosten installieren und spielen. Während „Sea of Solitude“ nur maximal 60 FPS erreicht, sollen die folgenden 12 Spiele nun mit bis zu 120 FPS laufen:

  • Battlefield 1
  • Battlefield 4
  • Battlefield 5
  • Mirror’s Edge Catalyst
  • Plants vs. Zombies: Battle for Neighborville
  • Plants vs. Zombies: Garden Warfare
  • Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2
  • Star Wars Battlefront II
  • Star Wars Battlefront
  • Titanfall
  • Titanfall 2
  • Unravel 2
Artikel im Forum diskutieren (1)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben