Zum Welttag des Sehens: Hilfsfunktionen in Windows 10 für Menschen mit Sehschwäche

Zum Welttag des Sehens: Hilfsfunktionen in Windows 10 für Menschen mit Sehschwäche

Sehen können – für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. Der Welttag des Sehens, der am zweiten Donnerstag im Oktober begangen wird, soll uns daran erinnern, dass es viele Menschen gibt, für die das eben keine Selbstverständlichkeit ist. Wer mit einer stark eingeschränkten Sehfähigkeit leben muss oder gar blind ist, benötigt Hilfestellungen, um den Alltag meistern zu können. Wir wollen uns zum heutigen diesjährigen Welttag des Sehens anschauen, welche Hilfen Windows 10 zu bieten hat.

Skalierung und Textgröße anpassen

Wer kurz- oder weitsichtig ist, sei es angeboren oder altersbedingt, der kennt das Problem, dass manche Elemente auf dem Bildschirm einfach zu klein sind, um sie problemlos lesen zu können. Bei hochauflösenden Displays tritt dieser Effekt mitunter recht schnell ein. Wem grundsätzlich alles zu klein ist, der ruft per Rechtsklick auf dem Desktop die Anzeigeeinstellungen auf  und passt die Skalierung an seine Bedürfnisse an. Man kann entweder einen vordefinierten Wert übernehmen oder manuell einen Prozentwert eingeben.

Mein Tipp: Nicht eitel sein. Eine zu geringe Textgröße strengt die Augen doppelt an und macht das Problem auf Dauer nur noch schlimmer.

Ebenfalls in diesem Screenshot zu sehen ist der Nachtmodus. Das ist keine direkte Hilfsfunktion für Sehschwache, sehr wohl aber eine Option, die sich langfristig auf die Gesundheit eurer Augen auswirken kann. Der Nachtmodus filtert das besonders schädliche Blaulicht aus, welches die Augen schnell ermüden lässt. Die Farbtemperatur für den Nachtmodus lässt sich einstellen, außerdem kann man festlegen, dass er zu bestimmten Zeiten automatisch aktiv werden soll.

Mach mal eben größer

Auch wenn man eine komfortable Skalierung eingestellt hat, kommt es vor, dass man Texte oder Elemente schlecht erkennen kann. Hier gibt es einen einfachen Trick, der in den allermeisten Windows-Programmen funktioniert: Durch Drücken von STRG und gleichzeitiges Drehen am Mausrad kann man zoomen und die Darstellung vergrößern oder verkleinern. Das funktioniert auf Webseiten, in Outlook, im Windows Explorer und an vielen anderen Stellen. Mit STRG+0 stellt man die Ansicht wieder auf Normalgröße zurück. Funktioniert wie gesagt in den meisten Windows-Programmen.

Bildschirmlupe

Die Bildschirmlupe vergrößert die Elemente auf dem Bildschirm in drei verschiedenen, frei wählbaren Modi. Sie kann sich im Vollbild über den gesamten Monitor legen, wie eine echte Lupe über den Bildschirm geführt werden, oder sie teilt den Bildschirm horizontal und zeigt im oberen Bereich jene Elemente vergrößert an, über die man im unteren Fenster mit der Maus fährt. Der „Lupen-Modus“ dürfte die gebräuchlichste Form der Nutzung sein.

Die Einstellungen der Bildschirmlupe findet man in den PC-Einstellungen in der Rubrik „Erleichterte Bedienung“. Hier kann man zum Beispiel festlegen, dass die Bildschirmlupe beim Start von Windows automatisch aktiviert werden soll. Ebenfalls kann man hier den Modus auswählen und weitere Details konfigurieren, darüber hinaus kann man nützliche Tastenkürzel nachlesen. Zum Beispiel jenen, die Bildschirmlupe durch Drücken von Windows und der Plus-Taste zu aktivieren (Mit Windows + ESC schaltet man sie wieder ab).

Sprachausgabe/Narrator

Mit der Sprachausgabe können sich alle Elemente auf dem Bildschirm, seien es Texte oder Schaltflächen für Befehle, ansagen lassen. Sie lässt sich vielfältig einstellen, so kann man nicht nur aus vier verschiedenen deutschen Stimmen wählen, sondern auch Tonhöhe und Vorlesegeschwindigkeit regulieren. Auch die Sprachausgabe befindet sich in der Rubrik „Erleichterte Bedienung“ in den PC-Einstellungen.

Stark sehbehinderte oder blinde Menschen nutzen außerdem noch professionelle Screenreader-Software, die über die in Windows integrierten Möglichkeiten noch sehr viel weiter hinaus geht. Den KNFB Reader hatten wir an dieser Stelle bereits vorgestellt, dieser ist auch über den Windows Store erhältlich.

KNFB Reader
KNFB Reader
Entwickler: SENSOTEC NV
Preis: 109,99 €

Nutzer von Microsoft Office können außerdem eine kostenlose Version von Window-Eyes beziehen. Das Programm wird zwar nicht mehr weiterentwickelt, funktioniert aber sowohl mit Office 2016 als auch mit Windows 10.

Braille

Die Unterstützung für Braille-Displays ist in Windows 10 direkt integriert, sie funktioniert mit den Programmen Liblouis und BRLTTY. Damit wird der am Bildschirm angezeigte Text in Blindenschrift übersetzt. Vor dem Einsatz müssen jedoch notwendige Komponenten nachgeladen und installiert werden, den entsprechenden Button findet man in den Einstellungen der oben erwähnten Sprachausgabe.

Scan-Modus (ab Fall Creators Update)

Neu im Fall Creators Update für Windows 10 ist der so genannte Scan-Modus, der die Sprachausgabe unterstützt bzw. erweitert. Mit dem Scan-Modus kann man sich anhand zahlreicher Tastenkombinationen durch die Elemente eines Programms, einer Datei oder Webseite arbeiten und sich diese vorlesen lassen. Alle Befehle aufzulisten, würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen, auf der entsprechenden Microsoft-Supportseite findet man eine komplette Übersicht.

Farbfilter (ab Fall Creators Update)

In den Einstellungen der erleichterten Bedienung findet man im Abschnitt „Farbe und hoher Kontrast“ ab dem Fall Creators Update für Windows 10 die neuen „Farbfilter“, die sich mit dem Tastenkürzel Windows+STRG+C aktivieren lassen. Es stehen sechs verschiedene Filter zur Auswahl, die auf bestimmte Sehschwächen wie z.B. Grünblindheit oder Rotblindheit optimiert sind. Wie diese wirken und ob sie hilfreich sind, findet man am besten durch Ausprobieren heraus.

Hoher Kontrast

Ausprobieren ist auch das Motto für den „hohen Kontrast“. Vier verschiedene Modi sind vorgegeben, die sich aber individuell an die eigene Sehschwäche anpassen und als eigenes Schema abspeichern lassen. Diese Einstellungen werden im Übrigen nicht nur von Menschen mit Sehschwäche genutzt, sondern auch von Individualisten, die „ihrem“ Windows damit ein ganz spezielles Aussehen verpassen möchten. In der Tat kann man damit recht originelle Dinge anstellen.

Weitere Einstellungen

In den Einstellungen zur erleichterten Bedienung finden sich noch diverse Detail-Einstellungen, welche für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen hilfreich sein können. So kann man beispielsweise die Größe und Farbe des Mauszeigers oder die Breite des Cursors einstellen.

Ihr seht, es gibt eine ganze Menge Hilfestellungen, die Windows 10 für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen bereit hält. Gut, wenn man sie nicht braucht, aber ebenfalls gut, wenn man sie kennt.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Hi, zudem ist inzwischen die komplette Windows 10 Installationsroutine daraufhin angepasst. Diese Menschen sind somit nicht mehr auf andere angewiesen, wenn Windows neu installiert werden muss. Mit Windows 10 hat sich in dem Bereich einiges getan und wird sicherlich noch kommen bzw. sind gerade dabei (z.B. Eye Tracking was Martin im OneCast ja schon demonstriert hat, aber noch in einer frühen Phase ist).
    Moin,
    wo wir gerade dabei sind: Die Schriftgröße in Eurer App ist mir persönlich zu klein, also muss ich sie immer mit Strg+Scrollrad anpassen. Kann man das in Zukunft mal in den Einstellungen auf Dauer einstellen? Oder übersehe ich da was?
    @HDRon: Wenn du über du über "..." das Menü aufrufst, kannst du die Schriftgröße verändern. Das bleibt dann auch gespeichert.
    Den Nachtmodus hätte ich gerne auf meinem 950XL.
    Auf das Handy gugg ich noch im Bett, da ist der Laptop schon lange aus
Nach oben