Ergebnis 1 bis 14 von 14
Danke Übersicht11Danke
  • 3 Post By inceptor
  • 2 Post By Silver Server
  • 2 Post By Ampera
  • 2 Post By jayzor
  • 2 Post By stonee1111
Thema: MSI Dragon Center startet nicht mehr Guten Tag. Mein Problem: Das Dragon Center von MSI startet nicht mehr auf. Ich habe heute als erstes ein Norton ...
  1. #1
    inceptor
    treuer Stammgast Avatar von inceptor

    Pfeil MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Guten Tag.

    Mein Problem: Das Dragon Center von MSI startet nicht mehr auf.

    Ich habe heute als erstes ein Norton Patch installiert. Also vielleicht hängt das ja zusammen..

    Gestern ging das MSI Dragon Center noch.

    Es ist für Mainboards von MSI ab z390.

    "Supported Hardware
    Motherboard:
    MSI Z390 series motherboards or newer"


    Man kann sehen welche Treiber veraltet sind etc. Lüftersteuerung ist auch integriert und noch vieles mehr. Und obwohl ich die Treiber/Programm Updates nicht über das Programm machen wollte ist es doch äußerst nützlich - dieses Dragon Center.

    Ich habe nach dem Norton Update versucht das Dragon Center zu starten.
    Es ging nicht bzw. es kam nur kurz der "Ladebalken" und dann war einfach Ende. Nichts vom Programm.

    Also habe ich mir gedacht, deinstalliere ich das Programm und installiere es erneut.
    Dazu folgendes, anscheinend hat sich auch der "cfosspeed" deinstalliert, was ich aber nicht angeklickt habe!
    Also hab ich anschließend die neuste Version des Dragon Center's installiert (1.0.0.42), aber auch da, das Gleiche Problem, kurz kommt der "Ladebalken" und dann nichts. Komisch ist auch das der cfos Treiber weggeputzt wurde?!

    Problemdetails:
    verborgener Text:
    Beschreibung
    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\MSI\Dragon Center\DragonCenter.exe

    Problemsignatur
    Problemereignisame: CLR20r3
    Problemsignatur 01: DragonCenter.exe
    Problemsignatur 02: 1.0.0.37
    Problemsignatur 03: 5c7f392d
    Problemsignatur 04: DragonCenter
    Problemsignatur 05: 1.0.0.37
    Problemsignatur 06: 5c7f392d
    Problemsignatur 07: 4e4
    Problemsignatur 08: 9da
    Problemsignatur 09: System.NullReferenceException
    Betriebsystemversion: 10.0.17763.2.0.0.256.48
    Gebietsschema-ID: 2055
    Zusatzinformation 1: 2beb
    Zusatzinformation 2: 2beba6fb4680d73a8c78ca7c24ccdb46
    Zusatzinformation 3: 8289
    Zusatzinformation 4: 82890248e6cd59aaa86b0d6ba794ee05


    und nach dem Update auf Version 1.0.0.42

    Beschreibung
    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\MSI\Dragon Center\DragonCenter.exe

    Problemsignatur
    Problemereignisame: CLR20r3
    Problemsignatur 01: DragonCenter.exe
    Problemsignatur 02: 1.0.0.42
    Problemsignatur 03: 5caf26d9
    Problemsignatur 04: DragonCenter
    Problemsignatur 05: 1.0.0.42
    Problemsignatur 06: 5caf26d9
    Problemsignatur 07: 556
    Problemsignatur 08: 9f5
    Problemsignatur 09: System.NullReferenceException
    Betriebsystemversion: 10.0.17763.2.0.0.256.48
    Gebietsschema-ID: 2055
    Zusatzinformation 1: 2beb
    Zusatzinformation 2: 2beba6fb4680d73a8c78ca7c24ccdb46
    Zusatzinformation 3: 8289
    Zusatzinformation 4: 82890248e6cd59aaa86b0d6ba794ee05


    Eigentlich kein Unterschied, außer der Versionsnummer.

    Ereignisanzeige:
    MSI Dragon Center startet nicht mehr-dragoncenter_geht_nicht.jpg hat es mit .NET zu tun?

    Problem: (vor und nach dem Update) MSI Dragon Center startet nicht mehr-dragoncenter_details2-1.jpg MSI Dragon Center startet nicht mehr-dragoncenter_details2-2.jpg

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen
    Vielen Dank
    Geändert von Wolko (30.04.2019 um 09:05 Uhr) Grund: Spoiler gesetzt.
    jayzor, Ampera und stonee1111 bedanken sich.

  2. #2
    Silver Server
    gehört zum Inventar Avatar von Silver Server

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Norton deinstallieren
    Mit dem Entfernungstool Reste des Programm beseitigen.
    Dann abwarten ob der Fehler weg ist?
    https://www.computerbild.de/download...l-1863055.html

    Unter Windows 10 brauchst Du keine extra Schutzprogramm.
    Der Windows eigene Defender schützt schon gut das System und macht auch keine Probleme.
    .Bernd und inceptor bedanken sich.

  3. #3
    inceptor
    treuer Stammgast Avatar von inceptor

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Ich hatte auch schon Norton im Verdacht. Wollte den PC eigentlich zurücksetzen, damit wäre ich wieder auf der älteren Norton Version. Aber warum auch der cfos Treiber weggeputzt wurde - ergibt bei mir keinen Sinn. Ich habe nur Das Dragon Center deinstalliert und habe bemerkt das das cfos auch wegging.
    Bei der "Zurücksetz" Funktion auf einen vorherigen Punkt habe ich dann gesehen das cfosspeed wirklich auch deinstalliert wurde!
    Ich hätte gedacht das Norton über den Tag auch gleich die Flick-Updates nachwerfen wird - damit es wieder funktioniert.
    Aber kann es sein, das Symantec es nicht fertig bringt, ihre Software zu aktualisieren ohne andere Probleme zu verursachen?!
    Die Vorteile von Norton finden Sie unter "Warum soll ich bei Norton bleiben und nicht zu Microsoft Windows Defender wechseln?"
    Und ich habe auch gelesen das der Defender nicht ständig mit neuen Antivirendefinitionen beliefert wird. Und kein 100%iger Ersatz darstellt zu einer herkömmlichen AntiVirus Lösung.
    Also gewisse Vorteile bringt es schon, aber wenn das immer so weiter geht...
    Ich muss zugeben das erste Mal ist das schon lange nicht mehr mit solchen Norton Problemen.

    Danke!

  4. #4
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Wann hattest du das über den Defender gelesen, 2016?

  5. #5
    Ampera
    Schweigt noch

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Hallo,

    bei mir startet das Dragon Center seit dem heutigen Update auch nicht mehr.

    Deinstallieren des Programmes und erneutes installieren löst das Problem nicht. Auch ein erneutes flashen des Bios hat auch nicht geholfen.Ich habe Windows dann zurückgesetzt ,da das Dragon Center vor dem Update noch einwandfrei funktionierte.

    Nach dem Zurücksetzen startet die alte Version des Dragon Centers jetzt jedoch auch nicht mehr.

    Als Virenscanner habe ich nur den Windows Defender installiert.
    stonee1111 und inceptor bedanken sich.

  6. #6
    jayzor
    Herzlich willkommen

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Hi,
    komischerweise startet bei mir Dragon Center heute auch nicht, ist mir auch nur aufgefallen weil ich darüber die RGB farbe von meinem AiO wechseln wollte

    Win 10 64bit pro ; Kaspersky Total Security und am system wurde nichts soweit verändert
    stonee1111 und inceptor bedanken sich.

  7. #7
    stonee1111
    Herzlich willkommen

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Hi, bei mir genauso.
    Seit dem Update gestern funktioniert das Dragon Center nicht mehr.
    Ich dachte schon das ich irgendetwas kaputt gemacht oder falsch eingestellt habe da ich den Rechner erst am Samstag gebaut habe.
    inceptor und jayzor bedanken sich.

  8. #8
    inceptor
    treuer Stammgast Avatar von inceptor

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Danke für eure Beiträge!

    Also das Programm funktioniert wieder (bei mir), warum -> Origin?. Irgendein Update im Hintergrund? Anscheinend hat Origin ein Update ausgeführt - also wenn alle beteiligten (Hier im Thread) Origin haben und es jetzt wieder geht dann ist klar an was es gelegen hat. Ich habe eingestellt das Origin, Updates im Hintergrund ausführen darf! - das wurde heute auch schon erledigt.

    Habe vorher nach aufstarten des PCs einfach mal versucht das Dragon Center zu starten, und siehe da - es läuft bei mir wieder!
    Also probiert es einfach mal bei euch aus!
    Falls es nicht geht, zuerst, falls vorhanden, Origin aktualisieren.
    Oder sonst deinstalliert ihr eure Version von Dragon Center und installiert die neuste, das habe ich gestern gemacht.

    Nur wie ich schon erwähnt habe, ist zusammen mit dem Dragon Center von MSI auch das cfos deinstalliert worden.
    CfosSpeed
    Wenn ich zu einem früheren Punkt das System zurücksetzen will, über einen Wiederherstellungspunkt, sehe ich ja welche Programme/Treiber davon betroffen sind und da wird wirklich das cfos Programm und der Treiber angezeigt! - bzw. nun nicht mehr! Heute zeigt es mir das nicht mehr an, hat sich automatisch wieder installiert.
    Cfos hängt mit dem Dragon Center (LAN Manager...) zusammen, ok. Aber komisch das cfos erst am nächsten Tag wieder installiert wird. Gestern habe ich ja auch mehrere Neustarts gemacht,..
    also an Norton lag es nicht.

    @makodako
    Ja, gebe zu die Infos über den Defender sind anscheinend nicht mehr so aktuell. Aber wenn ein Virus mal auf dem System ist dann sind die meisten Antiviren Programme dem Defender einen Schritt voraus - soviel ich jetzt gelesen habe. Aber danke, der Defender wurde wirklich immer besser - bis zum heutigen Tag.


    Und der Vollständigkeit halber:
    MSI Dragon Center
    Supported Hardware
    Motherboard:
    MSI Z390 series motherboards or newer
    Graphics card:
    MSI GAMING series graphics cards or newer


    also ist auch bei den Grafikkarten dabei...und bei AiOs auch.


    Grüsse
    Geändert von inceptor (30.04.2019 um 19:35 Uhr)

  9. #9
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Frage: wofür bracht man diesen msi quark? Wenns System läuft muss man auch nichts ändern! Norton ist auch überflüssig...

  10. #10
    inceptor
    treuer Stammgast Avatar von inceptor

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Also das Dragon Center nutze ich für die Lüftersteuerung, könnte sie auch im UEFI wieder anpassen, aber ist simpel - vor allem wenn man den Airflow richtig einstellen will... und um zu schauen ob die Treiber aktuell sind (aber nicht um sie darüber zu installieren und ich verlasse mich auch nicht auf die Angaben - ich sehe dann nach).

    Das Programm ist auch interessant, wenn man RGB LEDs hat.
    Und übertakten wäre auch möglich, CPU/GPU.. also wenn dann eher für die GPU. Sonst ins UEFI, falls für CPU. Ich weiss, es gibt noch den Afterburner ;-)

    "Optimize game settings and enjoy a high quality gaming experience.
    System performance tuning, you can choose overclock or silent.
    Monitor system information.
    Adjust the color of the screen display and enjoy better visual effects.
    Register your MSI products.
    Control the LED light effects and synchronize effects of your devices.
    Manage network connection settings.
    Use utilities to control special features."


    Aber natürlich braucht man es nicht. Ich finde es dennoch sehr nützlich.

    Und zum Norton, keine Ahnung - ich lese unterschiedliches. Norton ist ja auch nicht kostenlos, nebenbei bemerkt.
    Aber hier in diesem Artikel liest man auch wieder, der Defender würde reichen und auch das Gegenteil.

    verborgener Text:
    "Der Windows Defender aus Sicht der Experten
    Bei näherer Betrachtung erweist sich der Windows Defender allerdings als ein simpler Echtzeit-Scanner, der kaum mit „richtigen“ Antivirenprogrammen von Bitdefender, Kaspersky und Co. mithalten kann. Zwar hat das kleine Nebenprojekt von Microsoft in den letzten Jahren an Umfang zugelegt, doch ist der Windows Defender nach wie vor nicht in der Lage, einer guten externen Antivirus-Software das Wasser zu reichen. So liegt die Chance, dass der Windows Defender neue Varianten von Viren, Trojanern oder anderer Malware erkennt, bei gerade einmal 25 Prozent – trotz der zusätzlichen heuristischen Analysen –, während seine allgemeine Erkennungsrate etwa 76 Prozent beträgt. Zum Vergleich: Die Trefferquoten von Antiviren-Softwares bekannter Hersteller belaufen sich zwischen 90 bis 98 Prozent. Immerhin: Der Windows Defender ist schlank, ressourcenschonend und läuft sogar auf mittlerweile stark betagten XP-Rechnern. Doch sind das gute Argumente, sich auf ihn zu verlassen?"

    "Sollten Windows-10-User nur auf den Defender vertrauen?
    Der Ex-Mozilla-Entwickler Robert O'Callahan empfahl PC-Nutzern im Januar 2017 in einem Beitrag auf seinem Blog, sämtliche externe Antivirus-Softwares zu deinstallieren und nur auf den Windows Defender zu vertrauen. Dieser Schutz würde genügen, vorausgesetzt der Anwender führt alle Software-Updates durch."


    (Quelle: https://www.netzsieger.de/ratgeber/w...tz-ausreichend)

    Auch interessanter Artikel zum Defender

    Grüsse
    Geändert von inceptor (30.04.2019 um 20:06 Uhr)

  11. #11
    makodako
    gehört zum Inventar

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Habe 2 Jahre Norton als Abo unter Win7 gehabt. Der letzte Schrott für viel Geld.
    Zum Schluss brauchte ich für alle Geräte eine Prozessorkurbel so langsam waren die Geräte geworden.
    Abstürze und BSOD am laufenden Band, in diesem Zustand hatte ich mehr Trojaner und Malware als du jemals zu Gesicht bekommen wirst.
    Dann habe ich trotz Abo alle Geräte auf Windows MSE umgestellt und war schlagartig meine Probleme los.
    Seit 2012 benutze ich den internen Schutz von Windows und Brain.

  12. #12
    stonee1111
    Herzlich willkommen

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Hi,
    seit Heute funktioniert bei mir auch wieder das DC.
    Wie Inceptor schrieb , ist es sehr einfach alle Sachen zu steuern die man sonst im Bios aufrufen müsste.
    Ich nutze auch nur noch die Windows Bordmittel seit 2 Jahren und komme damit super zurecht. Vorher hatte ich immer Bitdefender aber das ist mir mittlerweile zu aufgebläht.

    Gruß

    Stonee1111

  13. #13
    jayzor
    Herzlich willkommen

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Zitat Zitat von inceptor Beitrag anzeigen
    Danke für eure Beiträge!

    Also das Programm funktioniert wieder (bei mir), warum -> Origin?. Irgendein Update im Hintergrund? Anscheinend hat Origin ein Update ausgeführt - also wenn alle beteiligten (Hier im Thread) Origin haben und es jetzt wieder geht dann ist klar an was es gelegen hat. Ich habe eingestellt das Origin, Updates im Hintergrund ausführen darf! - das wurde heute auch schon erledigt.

    Kann bestätigen, funktioniert bei mir auch wieder

  14. #14
    .Bernd
    gehört zum Inventar Avatar von .Bernd

    AW: MSI Dragon Center startet nicht mehr

    Habe 2 Jahre Norton als Abo unter Win7 gehabt. Der letzte Schrott für viel Geld.
    Ich kenne ein aktuelles Thema im englischen, da sind die Leutz hellauf begeistert - schnell, belastet kaum, Support.
    Ich hab Symantec schon zu XP abgeschrieben, komplette Gegenteil.
    Also das Dragon Center nutze ich für die Lüftersteuerung, könnte sie auch im UEFI wieder anpassen, aber ist simpel - vor allem wenn man den Airflow richtig einstellen will... und um zu schauen ob die Treiber aktuell sind (aber nicht um sie darüber zu installieren und ich verlasse mich auch nicht auf die Angaben - ich sehe dann nach).

    Das Programm ist auch interessant, wenn man RGB LEDs hat.
    Und übertakten wäre auch möglich, CPU/GPU.. also wenn dann eher für die GPU. Sonst ins UEFI, falls für CPU. Ich weiss, es gibt noch den Afterburner ;-)
    Na gut, wenn man so eine Spielerei kauft, dann muss die andere Spielerei auch sein.
    Wenn man nach sucht, spackt Dragon ja nicht das erste Mal rum. Demnach ist MSI euer Ansprechpartner, nicht wir, weil das eine bezahlte Leistung ist.

Lesezeichen


  • An Google übertragen Google
  • -->

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •  

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163