Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)

  1. #1
    peter_55
    kennt sich schon aus

    Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)

    ¡hola!

    ich möchte aus meiner Access 97 Anwendung einen Bericht als PDF ausgeben. Da A97 das mit Bordmittel noch nicht kannte, muss ich mich eines Druckertreibers bedienen. Neben den bekannten Kandidaten wie doPDF, FreePDF PDF Creator etc. bin ich auch auf den Windows eigenen gestossen. Der Vorteil wäre, es muss bei den Anwendern nichts extra installiert werden und eventuelle Updates laufen auch automatisch. Hat jemand schon Erfahrung mit diesem "Drucker" gesammelt. Die Informationen, die ich bislang gefunden habe, sind nicht sehr aussagekräftig. Insbesondere suche ich irgendwelche Konfigurationsmöglichkeiten. Ich würde gerne:
    a) den Speicherort vorgeben.
    b) Text für den Betreff und für den eigentlichen Body vorgeben.
    c) nach dem Speichern des PDF Dokuments, entweder im lokalen PDF Reader öffnen, oder das lokale Mailprogramm mit dem PDF als Anlage.
    d) den Berichtsnamen als Vorschlag zum Speichern übernehmen.

    Wenn das mit dem Microsoft Print to PDF nicht geht, hat dann eventuell jemand einen anderen Vorschlag, idealerweise mit einem externen PDF Drucker, beim dem er solche Dinge schon gemacht hat.

    Herzlichen Dank.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Wolko
    Moderator Avatar von Wolko

    AW: Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)

    Hallo Peter_55

    So lange solltest du nicht auf eine Antwort warten, da bist du wohl etwas untergegangen
    Zu deinem Problem habe ich leider keine Lösung, aber ich pushe das Thema mal, vielleicht findet sich noch jemand.

    Oder, wenn du das Problem inzwischen anderweitig gelöst hast, lass es uns wissen.
    Es hilft vielleicht andere User, die das gleiche Problem haben.

  4. #3
    Henry E.
    Moderator Avatar von Henry E.

    AW: Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)

    Hallo Peter_55 Mit dem Print to PDF geht es nicht so wie Du es haben möchtest , ich verschiebe es mal zu den Programmen und Tools

  5. #4
    peter_55
    kennt sich schon aus

    AW: Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)

    ¡hola!

    aktuell probiere ich mit den bekannt Verdächtigen wie FreePDF, doPDF etc. rum. Das muss aber extra installiert werden, wogegen Microsoft Print To PDF schon an Bord ist.

  6. #5
    Wollfgang
    gehört zum Inventar Avatar von Wollfgang

    AW: Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)

    Zitat Zitat von peter_55 Beitrag anzeigen
    Wenn das mit dem Microsoft Print to PDF nicht geht, hat dann eventuell jemand einen anderen Vorschlag, idealerweise mit einem externen PDF Drucker, beim dem er solche Dinge schon gemacht hat.
    Du könntest das hier mal versuchen, peter_55, funktioniert online.

    https://www.pdf2go.com/de/

  7. #6
    gial
    lernt immer noch dazu Avatar von gial

    AW: Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)

    Hallo @peter_55

    Vielleicht habe ich deine Frage nicht richtig verstanden.
    Aber so wie ich sie verstanden habe, ist alles was du willst machbar.
    Da mir momentan kein Access 97 Dokument vorliegt, zeige ich es mal an einem Excel Dokument.
    1. Zum Drucken Microsoft Print to PDF auswählen (Bild1)
    2. Sobald Microsoft Print to PDF als Drucker gewählt ist, auf Drucken klicken (Bild2)
    3. Dann erscheint ein Fenster mit der Abfrage, wo du das PDF-Dokument speichern möchtest. Dort wählst du ein Verzeichnis und vergibst einen Namen. (Bild3) Jetzt hast du dein PDF-Dokument, das du versenden kannst.

    Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)-bild1.jpg Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)-bild2.jpg Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)-bild3.jpg

  8. #7
    Wollfgang
    gehört zum Inventar Avatar von Wollfgang

    AW: Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)

    Uff, dann habe ich ihn falsch verstanden. Ich dachte, er wollte eine
    fertige PDF editieren. Habe mir seine Frage noch mal langsam
    durchgelesen. Richtig gial, so und nicht anders. Selbst mit LibreOffice
    klappt das.

    @ peter_55, du musst schlicht und einfach auf Drucken klicken. Erst dann
    bekommst du es angeboten.

    Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)-microsoft-print-to-pdf.png
    Geändert von Wollfgang (25.10.2017 um 19:42 Uhr)

  9. #8
    peter_55
    kennt sich schon aus

    AW: Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)

    ¡hola!

    Danke, aber ich bin ja nicht blöd. Natürlich muss ich auf "Drucken" klicken. Das war aber nicht die Frage.
    Zur Erinnerung:

    [QUOTE=Ich würde gerne:
    a) den Speicherort vorgeben.
    b) Text für den Betreff und für den eigentlichen Body vorgeben.
    c) nach dem Speichern des PDF Dokuments, entweder im lokalen PDF Reader öffnen, oder das lokale Mailprogramm mit dem PDF als Anlage.
    d) den Berichtsnamen als Vorschlag zum Speichern übernehmen.
    [/QUOTE]

    Diese Funktionen sind nach meiner Kenntnis mit Microsoft Print To PDF nicht möglich. Deshalb die Frage, ob es eine Einstellung- /Konfigurierungsfrage ist, oder schlichtweg nicht möglich. Deshalb auch die Frage nach einem Progrämmchen eines Drittherstellers. Das Programm FreePDF kam dem schon sehr nahe, aber wird ja nicht mehr gepflegt. FreePDF gibt auch einen Text für den betreff vor, hinter den es dann den Dateinamen setzt, aber ich habe nirgends gefunden, wie und wo man diesen Text editieren kann.

  10. #9
    Wollfgang
    gehört zum Inventar Avatar von Wollfgang

    AW: Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)

    Dann benutze den Bullzip Printer. Den hatte ich früher drauf, als
    Windows den PDF Drucker noch nicht im Angebot hatte. Lass dich nicht
    während der Installation über Ghostscript irritieren. Er braucht alle 3
    Optionen um Drucken zu können. Früher musste man das noch separat runter
    laden.

    FREE PDF Printer

    Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)-so-belassen.png Microsoft Print to PDF (Drucker editierbar?)-bullzip-drucker.png

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •